Suche

Anzeige

Yougov startet regelmäßige Online-Befragung von Kindern

Das Marktforschungs- und Beratungsinstitut Yougov bietet ab sofort täglich den „Familien-Bus“ des Familienpanels „Family Vote“ an, der ersten regelmäßigen Online-Befragung von Kindern. Die Omnibus-Befragung richtet sich wahlweise an jeweils 500 Elternteile, 500 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sieben und 15 Jahren oder an beide Gruppen gleichzeitig. Ergebnisse liefert Family Vote innerhalb von fünf Werktagen.

Anzeige

Yougov-Vorstand Holger Geißler erläutert: „Wir bieten dadurch eine zeiteffiziente Möglichkeit, Familien und Familienmitglieder online zu befragen.“ Bislang würden quantitative Studien in der Marktforschung mit Kindern und Jugendlichen nur selten genutzt. Nach Einschätzung Geißlers kommen qualitative Offline-Studien überproportional häufig zum Einsatz, die durch den vergleichsweise hohen Aufwand aber recht kostenintensiv ausfallen und keine Schlüsse auf die Gesamtbevölkerung zulassen. Family Vote, und insbesondere der neu gestartete Familien-Bus biete eine überzeugende und zeiteffiziente Ergänzung und Alternative.

Das Familienpanel selbst wurde im September 2010 von Yougov und dem Lernspielehersteller Tivola gegründet. Das erklärte Ziel war, die Online-Marktforschung mit Kindern und Jugendlichen und natürlich auch ihren Eltern zu erleichtern. Anmelden dürfen sich bei Family Vote ausschließlich Familien mit im Haushalt lebenden Kindern unter 18 Jahren. Es handelt sich um das bislang erste Marktforschungs-Panel in Deutschland, das sich speziell an Familien, Kinder und Jugendliche richtet.

www.yougov.de

Anzeige

Studien

Diversity: Frauen in Topetagen von Start-ups besonders selten

Start-ups werden in Deutschland häufig von Männern gegründet. Die Folge: In den Vorständen börsennotierter Jungunternehmen sitzen im Schnitt weniger Frauen als bei anderen Firmen. mehr…


 

Newsticker

Von DHL bis Hermes: Wie Corona die Paketbranche boomen lässt

Von Mousepads über Gartenmöbel bis zu Kochzutaten: Noch nie haben sich die Deutschen…

Warum Pfand-Angaben dem BGH Kopfzerbrechen bereiten

Das Problem klingt simpel: Müssen Lebensmittelhändler ihre Preise in der Werbung inklusive Pfand…

Diversity: Frauen in Topetagen von Start-ups besonders selten

Start-ups werden in Deutschland häufig von Männern gegründet. Die Folge: In den Vorständen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige