Suche

Anzeige

„Wir müssen unsere Marke wieder aufpolieren“

Mit der Konzentration auf neue Audio- und Videoprodukte und einer Stärkung des Händlernetzes soll die Edelmarke Bang & Olufsen wieder auf Hochglanz gebracht werden, kündigt der neue Marketing- und Vertriebschef Christian Winther im Interview mit der Zeitschrift absatzwirtschaft an.

Anzeige

B&O ziehe sich aus Elektronikmärkten zurück und werde den Aufbau einer Mono-Brand-Struktur mit eigenem Händlerprofil verstärken. Neben dem Ausbau von Partnerschaften etwa bei Car-Hi-Fi oder als Edel-Ausstatter für Hotels, setzt Winther auf Bewährtes: „Von uns ist keine Spielekonsole oder ein PC zu erwarten. Wir werden weiter Geräte entwickeln, die sich gut mit Fremdmarken verbinden lassen“.

Das vollständige Interview lesen Sie in der absatzwirtschaft 1/2-2010.

www.absatzwirtschaft-shop.de

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Rettet die Innenstädte – aber wie?

Große Shopping-Tempel und Online-Händler machen den kleineren Läden zu schaffen, die Corona-Krise hat…

Burger King greift nach dem Michelin-Stern

Der CEO von Burger King in Belgien bewirbt sich öffentlich um einen Michelin-Stern.…

Chinas Wirtschaft springt an – Europa kämpft gegen Corona

China ist auf dem Weg, in diesem Jahr als einzige große Volkswirtschaft der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige