Suche

Anzeige

“Wir Marketingleute sehen die Markt- und Absatzmöglichkeiten”

"Engstirniges Controlling macht Marken und Märkte kaputt," warnt DMV-Vizepräsident Stephan Swinka vor übertriebenen Reaktionen angesichts der weltweiten Finanzkrise und der sich für 2009 abzeichnenden Rezessionsgefahr in Deutschland.

Anzeige

“Angst ist ein schlechter Ratgeber in dieser schwierigen Situation”, sagt Swinka. Weltweit drohe zwar negatives Wirtschaftswachstum, die Menschen sorgten sich um ihre Arbeitsplätze und den meisten Unternehmen gehe es vor allem ums Sparen. “Gerade die Krise ist aber die Zeit des Unternehmers”, erklärt Swinka. Mehr denn je seien mutige, entschlossene und weitsichtige Entscheidungen gefordert. Übertriebene Vorsicht setze falsche Signale.

Swinka rät, gerade jetzt durch exzellentes Marketing die sich abzeichnenden Chancen zu nutzen. “Wer Märkte versteht und Verbraucher richtig bedient, kann jetzt gewinnen. Engstirnige Controller sehen allein die Zahlen, wir Marketingleute sehen die Markt- und Absatzmöglichkeiten”, macht Swinka Mut. Diese Haltung werde auch der Fachkongress des 36. Deutschen Marketingtages in München deutlich machen. Am 30. Oktober diskutieren dort Marketeers über die Chancen, die erfolgreiches Marketing den Unternehmen eröffnet.

Referenten sind unter anderem Dr. Erich Joachimsthaler (Vivaldi Partners), Jürgen Gerdes (Deutsche Post AG), David Haines, (Grohe AG), Dr. Ralf E. Strauß (SAP AG) und Philipp Schindler (Google). Am Vorabend der Veranstaltung wird die Deutsche Lufthansa mit dem Deutschen Marketing-Preis 2008 geehrt. Der Kongress ist eine Veranstaltung des Deutschen Marketing-Verband.

www.marketingverband.de

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Deutschlands letzte Kaufhauskette erfindet sich neu

Kaufhof und Karstadt war gestern: Unter dem neuen Namen Galeria will der Handelsriese…

Opel sucht seinen Platz im neuen Stellantis-Konzern

Der Autobauer Opel kommt nicht zur Ruhe. Der neue Mutterkonzern Stellantis will die…

Ins Unternehmen hineinhorchen

Neue Arbeitszeitmodelle, Änderung in der Organisation, Arbeiten unter verschärften Hygienebedingungen: Dies sind allesamt…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige