Suche

Anzeige

Windows 8 legt enttäuschenden Start hin

Microsoft legte viel Hoffnung in Windows 8. Der Start ist allerdings ernüchternd ausgefallen. Gerade einmal 3,2 Prozent aller Rechner laufen weltweit mit dem neuen Betriebssystem. Eine herbe Schlappe für den Softwareentwickler.

Anzeige

Ein knappes halbes Jahr ist vergangen seit dem offiziellen Release von Windows 8, und die Zwischenbilanz fällt ernüchternd aus. Laut dem US Marktforschungsunternehmen Net Applications liefen im März nur 3,2 Prozent aller Rechner weltweit mit Microsofts neuem Betriebssystem. Damit liegt Windows 8 nicht nur deutlich hinter Windows 7 (44,7 Prozent) und Windows XP (38,7 Prozent), sondern auch hinter dem ungeliebtem Windows Vista (fünf Prozent), dem letzten großen Flop aus dem Hause Microsoft.

Microsoft ist mit Windows 8 ein großes Wagnis eingegangen, und bisher scheint es, als habe der Konzern aus Redmond sich ein wenig verpokert. Die als revolutionär gepriesene Benutzeroberfläche, ein Hybrid aus Tablet- und Desktop-Betriebssystem, wird sowohl von der Fachpresse als auch vom Endverbraucher als unübersichtlich und wenig intuitiv gescholten. Zudem hinken die Marktanteile den Ansprüchen weit hinterher.

Zum Vergleich: Windows 7 brauchte nur fünf Monate um einen zweistelligen Marktanteil zu erreichen. Ein Wert von dem Windows 8 trotz starken Supports von Seiten der Hersteller noch ein gutes Stück entfernt ist.

Abbildung: Windows 8 enttäuscht nach Markteinführung

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Elf statt zwölf: Mit diesen Marken plant VW die Zukunft

"Elf ist eine gute Zahl" – so ließe sich der Spruch von Ex-Übervater…

“Gorillas, Flink & Co. fehlt die kritische Masse an Kunden”

Lebensmittellieferdienste erleben einen Boom durch Corona, Start-ups schießen aus dem Boden, Investoren pumpen…

Otto Group baut Retail Media um und installiert Direktorin

Die Otto Group baut ihr Retail-Media-Business um und macht es zum eigenen Direktionsbereich.…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige