Suche

Anzeige

Wie Marken von Tiktok und Gaming profitieren können

Guido Thiemann und Jan König: Welcome to the social media jungle. © MC Ruhr

Social Media sowie Gaming und Esports sind im Mediamix zur Ansprache von jungen Zielgruppen nicht mehr wegzudenken. Worauf sollten Marketingentscheider*innen bei den einzelnen Kanälen und Plattformen achten? Jan König und Guido Thiemann liefern im Podcast-Gespräch die Antwort.

Anzeige

Was unterschiedet Tiktok von anderen Plattformen und wieso sind Gamer*innen sowohl spannend als auch herausfordernd zugleich für Marketingmaßnahmen?

Diesen Fragen hat sich in der zwölften Folge von Clubcast der Marketing-Club Ruhr angenommen. Herausgekommen ist ein Gespräch zweier absoluter Experten: Jan König und Guido Thiemann.

König startete sein Berufsleben bei der Mediaagentur Group M und wurde dort mit 30 Geschäftsführer von Wavemaker. Schon früh baute er zwischen Content und Media Brücken und machte sich schließlich 2020 mit Odaline selbstständig, einer strategischen digitalen Beratung. Die Agentur arbeitet unter anderem für Aldi Süd, Jack Wolfskin und Vodafone und Daddy und hat einen besonderen Fokus auf Content und Tiktok.

Thiemann war in seinem früheren Berufsleben als Krankenkassenfachwirt im Marketing der IKK Classic tätig. Er entdeckte aber schon früh durch nebenberufliche Aktivitäten als Gamer und Musiker seine Leidenschaft für Medien und die junge Zielgruppe. 2011 wechselte Thiemann als Betriebsleiter zu “Virtualnights.com”, wo er die Eigenvermarktung der Plattform und die Digitalisierung des Nachtlebens vorantrieb und daraus 2015 eine eigene Agenturmarke entwickelte: Pushfire.

Gemeinsam mit seinen Geschäftspartnern und Virtualnights-Gründern Kai Brökelmeier und Marcus Lerche gründete Thiemann das Multi-Channel-Netzwerk für Millennials und die Generation Z als “Haus der jungen Zielgruppe”. Der Fokus von Pushfire liegt unter anderem auf der Vermarktung von digitalen Medien, Influencer*innen sowie Marken-Aktivierungen auf Festivals. 2021 gründete Thiemann Playerone, eine Agentur für Marketing im Bereich Gaming und Esports.

Themen aus dem Podcast:

  • 4:30 – Was macht Tiktok als Plattform so besonders und wie erreichen Marken dort organische Reichweiten?
  • 8:50 – Brain statt Budget: Warum fällt es kleineren Marken leichter, neue Medien auszuprobieren?
  • 13:00 – Welche Rolle spielen Content Creator auf Tiktok?
  • 18:30 – Was sind die Herausforderungen und Risiken für Marken auf Tiktok?
  • 20:30 – Gaming und Esports – welcome to the social media jungle rund um Discord, Reddit und Twitch. Früher galten sie als Kellerkinder und Nerds, heute sind Gamer*innen eine der begehrtesten Zielgruppen für Marken. Doch wie erreicht man sie?
  • 24:00 – Gamer*innen als sensible Zielgruppe: Worauf müssen non-endemische Marken bei der Zielgruppenansprache achten?
  • 27:00 – Wie können Marken bei globalen Themen wie Esports und Social Media nationale/regionale Reichweiten ohne Streuverluste generieren?
  • 32:20 – Wohin geht die Social-Media-Reise in den nächsten Jahren?

Über Clubcast

Clubcast ist ein Podcast-Format der über 60 deutschen Marketing-Clubs. In den zwei- bis vierwöchentlich erscheinenden Episoden produzieren einzelne Clubs abwechselnd inspirierende Gespräche rund um die Themen Marketing, Werbung, Kommunikation, Markenmanagement, Onlinemarketing und Digitalisierung. Und die absatzwirtschaft bietet die Plattform dafür.

Sie wollen tägliche Insights für Ihre Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Digital

Wie man einen “Saftladen” wie Eckes-Granini digitalisiert

Chaichana Sinthuaree, Chief Digital Officer von Eckes-Granini, spricht in der 15. Folge von Clubcast über die Herausforderungen bei der Digitalisierung eines Familienunternehmens aus der Saftbranche. Und darüber, wie sich das Einkaufsverhalten von Konsument*innen in der Lebensmittelbranche gewandelt hat. mehr…


 

Newsticker

Ranking: Das sind die wertvollsten deutschen Marken

Laut der diesjährigen Studie "Brand Finance Global 500" ist Mercedes-Benz erneut die weltweit…

Wie man einen “Saftladen” wie Eckes-Granini digitalisiert

Chaichana Sinthuaree, Chief Digital Officer von Eckes-Granini, spricht in der 15. Folge von…

Eckholt wird Marketingchef bei “Mein Schiff”

Clas Eckholt wechselt von Stage Entertainment zu Tui Cruises. Dort wird der 45-Jährige…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige