Suche

Anzeige

Wie Abu Dhabi seine Start-ups während Corona rettet

Abu Dhabi
Abu Dhabi legt sein Augenmerk in der Krise auf seine Start-ups, denn sie sollen nach Corona Lösungen für dringende Probleme wie den Klimawandel finden. © Imago

Die Vereinigten Arabischen Emirate gelten als Musterbeispiel, wie Start-ups erfolgreich durch die Corona-Krise geführt werden können. Der Hebel ist ein schneller und sicherer Zugang zu Kapital und Finanzdienstleistungen.

Anzeige

Die Covid-19-Pandemie und der wirtschaftliche Abschwung stellen Start-ups vor eine große Herausforderung. Das richtige politische Umfeld kann die Krise allerdings in eine Chance für Innovation verwandeln. Abu Dhabi wird international als Best-Practice-Beispiel gesehen, wie Start-ups in der Krise effiziente Hilfe bekommen, sich aber selbst auch weiterwickeln können.

Im Kern sind es vier Herausforderungen, auf die die Wüstenstadt eine Antwort finden will:

#1: Besondere Unterstützung für die Finanzierung

Die Herausforderung: Die Corona-Pandemie belastet Start-ups mit unerwarteten Anpassungskosten.

Unter der Leitung der Regierung haben sich die zehn führenden Banken zusammengeschlossen, um das Kreditumfeld zu verbessern. Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit der Banken zu fördern und sie zu ermutigen, innovative Finanzierungsprodukte und -dienstleistungen für verschiedene Sektoren des Emirats zu entwickeln. Zudem soll so ein sicheres Investitionsumfeld für ausländische Direktinvestitionen gewährleistet werden.

#2: In unvorhersehbaren Zeiten ist es schwierig, langfristig Prioritäten festzulegen.

Die Herausforderung: Viele Städte und Länder waren gezwungen, Nachhaltigkeitspläne zu verschieben. Das erschwert es, die Ziele nach der Pandemie zu erreichen.

Start-ups sind ein wesentlicher Bestandteil von Abu Dhabis Plan, seine ölbasierte Wirtschaft bis 2030 zu diversifizieren. Zu diesem Zweck motiviert Abu Dhabi gezielt Start-ups, nachhaltige Lösungen zu schaffen. Dieses Ziel hat die Stadt in der Krise neu priorisiert.

Kürzlich hat Abu Dhabi beispielsweise den “Alpha Wave Innovation Fund” ins Leben gerufen, einen Risikokapitalfonds von 1,1 Milliarden Emiraten Dirham (AED), der sich an indische und südostasiatische Start-ups richtet. Angeführt von ADQ, einer der größten Holdinggesellschaften der Region mit Sitz in Abu Dhabi, soll der Fonds ein Vehikel sein, um in Start-ups zu investieren, die nachhaltige, langfristige finanzielle Renditen generieren und junge Unternehmer nach Abu Dhabi bringen.

#3: Unternehmer sorgen sich um Anschlussfinanzierung

Die Herausforderung: Die meisten Unternehmer finanzieren ihre Unternehmen mit Ersparnissen oder Darlehen von Freunden und Familie. Solche Gelder sind in einer Rezession schwer zu bekommen.

Um dieses Problem anzugehen, hat Abu Dhabi spezielle Gemeinschaften geschaffen, um sicherzustellen, dass “Changemaker” mehr Zeit mit Innovationen verbringen können und sich weniger um den nächsten Finanzierungsschub sorgen müssen.

“Hub 71”, Abu Dhabis Tech-Ökosystem, hat kürzlich Unterstützungsmaßnahmen für mehr als 75 Start-ups in seiner Community angekündigt. Dazu gehören die Deckung der Wohn- und Bürokosten für alle Start-up-Mitarbeiter für fünf Monate. “Hub 71” bietet Start-ups Zugang zu Kapital, Marktchancen, Talenten und Mentoring sowie ein unternehmensfreundliches Umfeld, das Unternehmern hilft, transformative Unternehmen zu entwickeln, zu skalieren und aufzubauen. Ökosysteme wie “Hub 71” zeigen, wie eine robuste Innovationsinfrastruktur im Krisenfall zu Hilfe kommen kann. Abu Dhabi investierte in “Hub 71” lange vor der Coronavirus-Pandemie.

#4: Start-up-Banking kann teuer und kompliziert sein.

Die Herausforderung: Allein die Eröffnung von einem inländischen Bankkonto kann in den Emiraten bis zu 63 Tage dauern. Ausländische Banken als Alternative sind mit hohen Mehrkosten verbunden.

“Hub 71” hat sich kürzlich mit zwei wichtigen Banken in der Region, der Mashreq Bank und der First Abu Dhabi Bank, zusammengetan, um Lösungen zu empfehlen, die die Probleme von Start-ups bei der Eröffnung eines Bankkontos angehen. So sollen Start-ups künftig in weniger als fünf Tagen ein Bankkonto mit vereinfachtem Papierkram und einer besseren Koordinierung zwischen verschiedenen Unternehmen eröffnen können.

Um weitere Banklösungen zu entwickeln, wollen die VAE auch mit Start-ups im Fintech-Sektor sowie anderen Unternehmenspartnern und Lizenzgesellschaften zusammenarbeiten. Die Lösungen sollen sicherstellen, dass die Banken der VAE die festgelegten Vorschriften vollständig einhalten und gleichzeitig Start-ups schnellen Zugang zu Geldern von vorab genehmigten Investoren ermöglichen.

Blick in die Zukunft

Mit der Unterstützung der Start-up-Wirtschaft will Abu Dhabi vor allem eines: künftige Probleme angehen. Die Pandemie sei ein Moment der Dringlichkeit, in dem Chancen ergriffen werden können, so die Regierung. Sie wollen gerade jetzt die jungen Unternehmen unterstützen, damit sie künftig Lösungen für dringende Probleme wie den Klimawandel oder die Herausforderungen der Gesundheitsversorgung finden können.

absatzwirtschaft+

Sie wollen weitere relevante Informationen und spannende Hintergründe für Ihre tägliche Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Top-Talente im Marketing: André Paetzel von Kienbaum

Die absatzwirtschaft hat 20 Top-Talente im Marketing entdeckt, die zu führenden Köpfen dieser…

Paketboom und Retouren: Onlinehandel während Corona

Während sich in vielen Geschäften die unverkaufte Ware stapelt, kommen Onlinehändler in der…

HR-Marketing bei Zurich – ein Lehrstück für mehr Diversität

Zurich war das erste Unternehmen in Großbritannien, das alle offenen Stellen mit flexiblen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige