Suche

Anzeige

WhatsApp macht Videotelefonie möglich

Zur Freude vieler baut WhatsApp jetzt sein Angebot aus und bietet seinen Nutzern die Videotelefonie an. Im Dezember vergangenen Jahres hörte man bereits von internen Tests einer Videotelefonie-Funktion.

Anzeige

Bisher konnte die über 30 Millionen WhatsApp-Nutzer in Deutschland nur per Chat und Sprachanruf miteinander kommunizieren. Jetzt sind auch Video-Telefonate möglich. Damit habe WhatsApp auf die vielen Anfragen nach Videoanrufen von seinen Nutzern reagiert, die es in den vergangenen Jahren erhalten habe, heißt es in einem hauseigenem Blog. Innerhalb der nächsten Tage werde die Funktion den weltweit mehr als eine Milliarde Benutzern zur Verfügung gestellt. Dabei spiele das Betriebssystem des Smartphones keine Rolle, denn die Videochats könnten plattformübergreifend auf Android, iPhone und Windows Phone Geräten getätigt werden. Alle Videotelefonate würden zudem mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt- im Gegensatz zur Videotelefonie des Facebook-Messengers, bei der es keine Verschlüsselung gibt.

Neue Konkurrenz für Skype & Co.

Mit der neuen Funktion macht WhatsApp alten Bekannten Konkurrenz. Darunter Skype, das inzwischen zu Microsoft gehört, oder Facetime von Apple. Auch der Messenger Wire und Google mit der App Duo haben sich vor kurzem unter die Video-Anbieter gemischt. Abheben will sich WhatsApp von seinen Mitbewerbern scheinbar mit seinem Bezug zu Entwicklungsländern: „Wir möchten diese Funktion für alle Menschen verfügbar machen, nicht nur für diejenigen, die es sich leisten können, teuere neue Telefone zu kaufen, oder die in Ländern mit den besten Mobilfunknetzen leben“, hieß es in dem Blogeintrag.

 

 

Digital

Autobauer im Social Media-Check: So performen Audi, BMW und Mercedes-Benz im Netz

Wer von den drei großen Premium Automobilherstellern Audi, BMW und Mercedes-Benz performt in Social Media am besten? Eine aktuelle Analyse zeigt: Mercedes-Benz meistert die Herausforderung, Fans über verschiedene Kanäle und Plattformen hinweg zu begeistern, am besten. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Wie das Start-up About You zum ersten „Unicorn“ aus Hamburg wurde, und was solch ein Einhorn auszeichnet

Im Zuge einer Kapitalerhöhung wurde das Bekleidungs-Start-up About You mit mehr als einer…

Wie BMW auf den Handelsstreit reagiert und neue Wege findet: „China ist mittlerweile der Nabel der Autowelt“

Kann Shenyang in China dem amerikanischen Spartanburg den Rang ablaufen? BMW investiert zumindest…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige