Suche

Anzeige

Amazon soll an einem Whatsapp-Klon basteln

Amazon soll laut Aftv News an einem eigenen Messenger namens „Anytime“ arbeiten. Scheinbar will Gründer Jeff Bezos ein Stück vom Messaging-Kuchen ab haben, den sich derzeit der Apple App Store und Google Play Store teilen.

Anzeige

Amazon hat laut Aftv News bereits eine Kundenbefragung zum Thema Messaging-Services gestartet, bei der die Teilnehmer beantworten sollen, welche Funktionen ihnen bei einem Messaging-Dienst am wichtigsten sind. Bisher sei zwar unklar, wie weit der E-Commerce-Riese mit seinem eigenen Messenger-Dienst bereits ist, aber ein Teilnehmer habe Aftv News gesagt, dass der Fragebogen so geklungen habe, als ob es bereits ein fertiges Produkt gebe.

Mit Anytime im Amazon-Universum shoppen

Mit Anytime könne man nach Kenntnis von Aftv News Nachrichten, Video- und Sprachnachrichten versenden, aber auch Fotos und Videos teilen und diese mit Filtern und Masken bearbeiten. Außerdem sei es in Gruppen möglich, Spiele zu spielen, Musik zu hören oder Essen zu bestellen. Natürlich erlaube Anytime auch, auf Amazon zu shoppen oder Produkte zu reservieren. Dabei würden sensible Daten wie Bankdaten verschlüsselt.

(Bild: Amazon)

Anfang des Jahres hatte Amazon bereits den Kommunikationsdienst Chime vorgestellt, einen Kommunikations-Services auf Video-Basis für den B-to-B-Bereich. Eventuell könnte die Technologie von Chime auch bei Anytime zum Einsatz kommen.

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Wie Marken von Social Commerce profitieren können

Social-Media-Plattformen experimentieren immer mehr mit neuen Vertriebsmöglichkeiten. Viele Maßnahmen sprechen dabei für einen…

“Electric only” – Mercedes verabschiedet den Verbrennungsmotor

Mit dem Verbrennungsmotor verdient der Autokonzern Daimler zurzeit mit Abstand am meisten Geld.…

Nach Streit um Ausrichtung: Dr. Oetker wird aufgesplittet

Seit Jahren gibt es Gerüchte um eine Aufsplittung, Streitereien unter den Erben von…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige