Suche

Anzeige

Werbetreibende glauben an Mobile Marketing

Mobile Marketing, also Werbung via Handy, gewinnt zunehmend an Schwung. Eine Umfrage des New Yorker Institutes E-Marketer unter US-Marketing-Firmen hat gezeigt, dass die Zuversicht in derartige Promotionaktivitäten steigt.

Anzeige

Derzeit glauben etwa nur fünf Prozent der Firmen, dass die Möglichkeiten durch Mobile Marketing “exzellent” sind. In fünf Jahren soll dieser Wert auf 22,3 Prozent ansteigen. Für die Studie wurden US-weit insgesamt 400 Unternehmen befragt. Das Potenzial für Mobile Marketing ist gerade in den USA groß – Ende des Vorjahres gab es hier 159 Mio. User, die via Handy telefonierten.

Anbieter müssten mit dem relativ neuen Instrument freilich vorsichtig umgehen, warnen die Analysten. Dies werde durch eine Untersuchung aus Großbritannien bestätigt. Demnach empfinden 81 Prozent der britischen Konsumenten Telesales-Aktivitäten als lästig. Aber sogar 57 Prozent derer, die noch nie in ihrem Leben ein Werbe-SMS empfangen haben, gaben an, dass sie sich durch Mobile Marketing gestört fühlten.

Derzeit schätzen US-Anbieter Mobile Marketing überwiegend positiv ein. Rund 46 Prozent bewerten die Möglichkeiten mit “exzellent”, “sehr gut” oder “gut”. Das Vertrauen in diese Werbeform soll aber in den nächsten fünf Jahren stark ansteigen, ergab die Umfrage. Zu diesem Zeitpunkt erwarten bereits fast zwei Drittel der Agenturen “exzellente”, “sehr gute” oder “gute” Resultate durch Mobile Marketing. (pte-Trend)

www.emarketer.com

Anzeige

Digital

Social Media: Das sind die beliebtesten Kaffeemarken

Kaffee ist das beliebteste Getränk der Deutschen. Dementsprechend groß ist das Interesse der Verbraucher*innen auch auf den digitalen Kanälen. Doch wie sind die einzelnen Marken in den sozialen Medien aktiv? mehr…


 

Newsticker

Strategie im Wandel: Aufgaben, Chancen, Mehrwerte

Strateg*innen wurden in den letzten zwei Jahren vermehrt zu jenen Personen, die Kund*innen…

Warum der Refurbished-Markt in der Chipkrise punktet

Die Elektroindustrie leidet unter einem Mangel an Chips und anderen Materialien. Bei Herstellern…

EuGH: Getarnte Werbung im Mail-Postfach kann unzulässig sein

Ein deutscher Stromanbieter hat in vielen Mailpostfächern Werbeanzeigen geschaltet, die echten E-Mails zum…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige