Suche

Anzeige

Werbeschmiede Jung von Matt gründet Tech-Ableger und startet mit einem Auftrag von Konzernriese Google

Die Werbeagentur Jung von Matt baut sein Geschäftsmodell aus: Mit der Gründung eines Tech-Ablegers möchte das Unternehmen die Kompetenzen in den digital- und technologiegetriebenen Feldern der Marketingkommunikation weiterentwickeln. Das gab die Agentur nun bekannt. Um die Leitung kümmern sich Thomas Feldhaus und Christopher Roskowetz.

Anzeige

Jung von Matt (JvM) möchte den Entwicklungen von digitalen Plattformen, Produkten und Services gerecht werden. Deshalb hat die Agentur nun den Ableger Jung von Matt/Tech gegründet, der die Kompetenzen in den digital- und technologiegetriebenen Feldern der Marketingkommunikation ausbauen soll. Das hat das Unternehmen  bekanntgegeben. JvM-Chef Peter Figge kommentiert die Gründung mit den Worten: “Damit stärken wir das Angebot der JvM-Gruppe für schlaue, mutige Lösungen, die auch in diesen Feldern mit kreativer Exzellenz den Unterschied machen.” Außerdem steige die Nachfrage nach kreativen, technologiegetriebenen Lösungen täglich. Das hätten Projekte wie die Markenplattform BMW.com und die Entwicklung der FAZ-App “Der Tag” gezeigt.

Die Agentur startet mit einem 30-köpfigen Team mit den Schwerpunkten Development, UX-Design, Consulting und Data unter der Leitung von Thomas Feldhaus und Christopher Roskowetz. Feldhaus ist bereits seit 2009 in unterschiedlichen Führungspositionen für die Hamburger tätig. Sein Partner Roskowetz war zuletzt als Director Digital Consulting international für die Werbe- und Marketingagentur BBDO tätig und leitete dort unter anderem als Business Director das Team in Peking und Shanghai.

“Die hohe Dynamik in den technologischen Entwicklungen eröffnet immer wieder neue Chancen für das Marketing. Diese für Marken und Unternehmen zu bewerten und richtig einzusetzen ist unser Anspruch, um Marken mit Hilfe von Technologie und Daten in die Pole Position zu bringen”, erläutert Roskowetz. Einer der ersten Aufträge kommt laut JvM direkt aus dem Google Hauptquartier in Mountain View, das die Agentur nach dem Launch von BMW.com für die Entwicklung der globalen AMP-Plattform ausgesucht hat.

Die Agentur Jung von Matt wurde 1991 in Hamburg gegründet und zählt Firmen wie BMW, die Deutsche Post, den Deutschen Fußball-Bund oder auch die Sparkasse zu ihren Kunden.

tb

Anzeige

Kommunikation

E-Scooter-Selbstversuch: Gegen den Strom

Seit letztem Wochenende haben die Verleiher von elektrischen Tretrollern die Betriebserlaubnis erhalten und fluten München, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und Berlin. Bei den Fahrern führt die Nutzung mitunter zum Verlust von Kinderstube und gesundem Menschenverstand. Eine Selbsterkenntnis. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die größten Sponsoren in der 3. Liga

Am vergangenen Wochenende war der Startschuss für die Saison 2019/20 im deutschen Profifußball.…

Post drohen Klagen wegen eingeschweißter Werbesendung

Ungefragt landet das Werbemagazin "Einkauf aktuell" der Post millionenfach in den Briefkästen der…

Fünf Fragen, die Marken zukünftig beantworten müssen

Rolf Schrickel, der Chef der Düsseldorfer Kreativagentur Butter, erklärt in seinem Gastbeitrag, wieso…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige