Suche

Anzeige

Werbebranche darf sich nicht von Moral verabschieden

Erotik ist ein zulässiges Stilmittel der Werbung, die das Menschsein reflektiert. Die Werbebranche darf sich aber nicht aus dem Kreis menschlicher Moral verabschieden. Dies betonte der Sprecher des deutschen Werberates, Volker Nickel, bei der 49. Werbewirtschaftlichen Tagung am Donnerstag.

Anzeige

Die Veranstaltung im Rahmen der Publica 02 ist in diesem Jahr dem Thema “Sex Sells!? Gratwanderung zwischen Erfolg, Provokation und Pleite” gewidmet. Werbung, die an der Lebenswirklichkeit vorbeigehe, sei letztlich eine “volkswirtschaftliche Verschwendung”, sagte Nickel. Gleichzeitig mahnte er: “Moralische Verantwortung und das Streben nach betriebswirtschaftlichem Erfolg lassen sich aber nicht trennen.” Wenn die menschliche Selbstachtung beschädigt wird, distanziere sich auch die Werbewirtschaft “leidenschaftlich” davon.

Die Werbeentscheider müssten hier “immer auch persönliche Grenzen ziehen”, so Nickel. Gefragt sei nicht ein fixer Regelkatalog, sondern Selbstdisziplin, die den Staat entlaste. Der Werberat habe sich hier als Intrumentarium bewährt. Dieser Meinung schloss sich auch Christian Satek, Creative Director bei Lowe Lintas GGK, an. Für den Werbepraktiker, der für bekannte “erotische” Kampagnen für Palmers und Römerquelle verantwortlich zeichnet, sind bei erotischer Werbung vor allem “Ästhetik” und “Originalität” wichtig. Um mit Erotik Erfolg zu haben, müsse es eine Verbindung mit dem beworbenen Produkt geben: “Gibt es keinen Zusammenhang, schadet dies der Werbeleistung.”(pte.at)

http://www.publicamesse.at

Anzeige

Digital

Social Media: Das sind die beliebtesten Kaffeemarken

Kaffee ist das beliebteste Getränk der Deutschen. Dementsprechend groß ist das Interesse der Verbraucher*innen auch auf den digitalen Kanälen. Doch wie sind die einzelnen Marken in den sozialen Medien aktiv? mehr…


 

Newsticker

Talente im Fokus: Thomas Alt von Henkel

Seit gut einem Jahr arbeitet Dr. Thomas Alt jetzt bei Henkel und hat…

Lexus bekommt neue Deutschland-Chefin

Wechsel in der Deutschlandspitze bei Nexus: Toyotas Marke für Premium- und Hybridfahrzeuge wird…

Olymp wirbt neuen Marketingchef von Hugo Boss ab

Der schwäbische Bekleidungshersteller Olymp beruft einen Marketingspezialisten in die Geschäftsführung. Heiko Ihben kommt…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige