Suche

Anzeige

Wer wirbt wofür – können Verbraucher noch unterscheiden?

In Deutschland leben 58 Prozent Fußballinteressierte (24 Prozent davon „sehr interessiert“) und 41 Prozent Nicht-Fußballinteressierte (24 Prozent „überhaupt nicht“). Jeder kann 5,2 von 19 Werbe-Testimonials identifizieren. Das Marktforschungsinstitut Ipsos untersucht Bekanntheit und Sympathie von Werbung mit Fußball-Testimonials Die Fußball-Interessierten nennen von 19 Werbe-Testimonials durchschnittlich 6,1 werbende Spieler, während die Nicht-Interessierten 3,7 Testimonials erkennen. Dabei zeigen […]

Anzeige

In Deutschland leben 58 Prozent Fußballinteressierte (24 Prozent davon „sehr interessiert“) und 41 Prozent Nicht-Fußballinteressierte (24 Prozent „überhaupt nicht“). Jeder kann 5,2 von 19 Werbe-Testimonials identifizieren. Das Marktforschungsinstitut Ipsos untersucht Bekanntheit und Sympathie von Werbung mit Fußball-Testimonials

Die Fußball-Interessierten nennen von 19 Werbe-Testimonials durchschnittlich 6,1 werbende Spieler, während die Nicht-Interessierten 3,7 Testimonials erkennen. Dabei zeigen sich die Marktforscher überrascht, dass nicht Viel-Werber Beckenbauer, sondern Michael Ballack das Ranking anführt. Acht von zehn Befragten geben an, den Bayern-Kicker in den letzten sechs Monaten in einer Werbung bemerkt zu haben. Bei Beckenbauer sind es 72 Prozent. An Klinsmann (50 Prozent) und Kahn (57 Prozent) erinnert sich noch gut jeder Zweite.

In einem breiten Mittelfeld treffen sich Newcomer wie Kevin Kuranyi (39 Prozent) und Sebastian Schweinsteiger (35 Prozent) mit den Ex-Spielern Rudi Völler (33 Prozent) und Oliver Bierhoff (33 Prozent). Auch junge Spieler wie Friedrich (13 Prozent), Hildebrand (11 Prozent), Lauth (10 Prozent) und Hinkel (8 Prozent) erzielen als erinnerte Testimonials noch respektable Werte. Bei Fußballinteressierten fallen die Nennungen erwartungsgemäß deutlich stärker aus. Eher Nicht-Fußballinteressierte bringen vor allem die jungen „neuen“ Spieler (Friedrich, Hildebrand, Lauth…) noch nicht mit Werbung in Verbindung.

Im Übrigen sind den Frauen nur drei Spieler als Testimonials ähnlich präsent wie den Männern: Ballack, Schweinsteiger und Völler (!). Das Marktforschungsinstitut Ipsos befragte im Rahmen der repräsentativen Onlinebefragung 1000 Personen zwischen 15 und 64 Jahren.

www.ipsos.de

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Marken zu gestalten heißt, Menschen zu verstehen

Die Verbindung zwischen Marke und Mensch gewinnt, wenn sie sich an dem orientiert,…

Das sind die relevantesten Marken in der Hiphop-Kultur

Das Beratungsunternehmen The Ambition und das Marktforschungsinstitut Yougov haben versucht, in einer Studie…

Karampis wird Director People & Culture bei Philip Morris

Dimitrios Karampis ist seit Anfang September Director People & Culture Germany & Austria…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige