Suche

Anzeige

Welt in Zahlen: Wie Unternehmen auf den Fachkräftemangel reagieren

Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, haben Unternehmen verschiedene Strategien entwickelt

Fachkräftemangel. Ein Wort, dass in Deutschland nicht erst seit dem Jahr 2018 benutzt wird sondern schon Jahrzehnte. Es ist immer wieder von einer großen Herausforderung die Rede. Wie viele Unternehmen betrachten den Mangel als Problem und Risiko? Wie sehen die kommenden Jahre aus? Die Welt in Zahlen verschafft einen kleinen Überblick über die Situation in Deutschland.

Anzeige

Von einem Fachkräftemangel spricht man in Deutschland und anderen Ländern immer dann, wenn die Nachfrage nach Fachkräften über einen längeren Zeitraum nicht mehr ausreichend gedeckt werden kann. Obwohl es in Deutschland offene Stellen und 2017 noch rund 2,533 Millionen Menschen ohne Job gab, kann man einen Mangel an Fachkräften nicht ausschließen. Denn die qualifikatorischen Anforderungen der offenen Stellen muss mit den Qualifikationen der Arbeitslosen übereinstimmen. Wie finden Firmen also Kräfte? Wie sieht der Nachwuchs aus und wie arbeiten Recruiter?

Auf das Bild klicken, um es größer anzusehen

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Wie Marken von Social Commerce profitieren können

Social-Media-Plattformen experimentieren immer mehr mit neuen Vertriebsmöglichkeiten. Viele Maßnahmen sprechen dabei für einen…

“Electric only” – Mercedes verabschiedet den Verbrennungsmotor

Mit dem Verbrennungsmotor verdient der Autokonzern Daimler zurzeit mit Abstand am meisten Geld.…

Nach Streit um Ausrichtung: Dr. Oetker wird aufgesplittet

Seit Jahren gibt es Gerüchte um eine Aufsplittung, Streitereien unter den Erben von…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige