Suche

Anzeige

Webinarsoftware für Marketing und Vertrieb erhältlich

Mit „Netviewer Webinar“ stellt der Anbieter von Lösungen zur Web-Collaboration ein Werkzeug vor, das sich für Verantwortliche im Bereich der Marketing- und Mediaszene eignet. Das Tool basiere im Kern auf der in Online-Meetings bewährten Webkonferenz-Technologie von Netviewer, doch sei die webbasierte Vorbereitung und Verwaltung von Online-Schulungen und Teilnehmern weiterentwickelt worden.

Anzeige

„Webinare werden im mehrstufigen Leadgenerierungsprozess immer wichtiger. Es gibt kaum ein wirksameres und flexibleres Werkzeug, um Interessenten als Kunden zu gewinnen“, erläutert Jörg Mayer, Vorstand der Netviewer AG. Neben dem breiten Anwendungsspektrum von Webinaren für Mitarbeitertrainings und Seminare, stehe der strategische Einsatz in Marketing und Vertrieb immer mehr im Mittelpunkt. „Kein Marketing-Profi kommt in Zukunft an dem Thema Webinar vorbei“, ist sich Mayer sicher.

Aber auch in der Neu- und Bestandskundenbindung würden Webinare helfen, weil sie wertvolles Wissen für einen erfolgreichen Produkteinsatz vermitteln und somit die notwendige Grundlage für eine langfristige Geschäftsbeziehung schaffen. Der Vorteil für Anbieter wie Teilnehmer liege mit bestem Kundenservice bei geringem Zeit- und Kostenaufwand auf der Hand.

Entsprechend einfach sei die Webinarverwaltung gehalten. Durch eine übersichtliche Oberfläche ließen sich neue Webinare innerhalb weniger Minuten anlegen, automatische E-Mail-Benachrichtigungen definieren und lasse sich der Anmeldeprozess gestalten. Die Software sei ab 49,90 Euro als Software-as-a-Service erhältlich.

www.netviewer.com/de/

Anzeige

Marketing IT

Payback wird 20 und will mit der App noch mehr Branchen erobern

Rabattprogramme nutzen die menschliche Neigung zur Schnäppchenjagd mit großem Erfolg aus - Kundendaten gegen Preisnachlass. Das erfolgreichste deutsche Loyalty-Programm ist Payback mit seinen 31 Millionen Kunden. Die Payback-App zählt neben Amazon und Ebay zu den beliebtesten Shopping-Apps. mehr…


 

Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Aral

Der Name der bekanntesten Kraftstoffmarke in Deutschland hat nichts mit dem inzwischen fast…

Wie RWE seine Marke in ein neues Zeitalter führt

Lange Zeit stand RWE für Strom aus Braunkohle und Atomkraftwerken. Aber das ist…

BGH prüft Instagram-Posts von Influencerinnen

Wann müssen Influencerinnen ihre Beiträge als Werbung kennzeichnen? Der BGH prüft das anhand…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige