Suche

Anzeige

Web-Browser Weltkarte: Chrome hängt die Konkurrenz ab

Im Sommer 2008 war der Internet Explorer (IE) mit 70 Prozent globalem Marktanteil die unangefochtene Nummer eins unter den Browser. Dann brachte Google im September desselben Jahres seinen Chrome-Browser an den Start. Fünf Jahre später, im Juli 2013, ist von der einstigen Microsoft-Dominanz wenig geblieben.

Anzeige

Chrome ist laut StatCounter mit 43 Prozent der weltweite Markführer unter den Browsern. Der IE – nunmehr nur noch ein Schatte seiner einstigen Größe – liegt mit 25 Prozent auf Rang zwei vor Firefox mit 20 Prozent Marktanteil. Aber damit nicht genug: Google Chrome ist in allen sechs Weltregionen und in der Mehrheit aller Länder Marktführer.

Abbildung: Chrome hängt die Konkurrenz ab

Anzeige

Digital

Drum_Talk

“Drum & Talk”, Folge 5 mit Wolfgang Bosbach

In der fünften Folge unserer Video-Interviewreihe "Drum & Talk by absatzwirtschaft" sprechen wir mit dem CDU-Politiker Wolfgang Bosbach über Marktwirtschaft und aktuelle Herausforderungen im Handel. mehr…



Newsticker

“Drum & Talk”, Folge 5 mit Wolfgang Bosbach

In der fünften Folge unserer Video-Interviewreihe "Drum & Talk by absatzwirtschaft" sprechen wir…

Vier Beispiele: Ist immersives Storytelling der neue Standard?

Immersives Storytelling sei das Nonplusultra für alle Marken und Branchen. Sagen führende Experten.…

Nordzucker verzichtet künftig auf einen CMO

Die Nordzucker AG baut ihren Vorstand um. Im neuen Jahr wird der bisherige…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige