Suche

Anzeige

Was Zukunftsmanagement für das Marketing bedeutet

Unternehmen sprechen gerne von Zukunft. Tatsächlich sind viele ihrer Entscheidungen jedoch von Intuition und kurzfristigen Entschlüssen geprägt. Das kann gut gehen – bei Langfristentscheidungen ist Intuition jedoch eher ein Risiko, betont Dr. Pero Micic, Experte für Zukunftsmanagement und Vorstand der Futuremanagementgroup, in der aktuellen Ausgabe der absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing.

Anzeige

Ein Beispiel hierfür sei die vom kurzfristigen „Shareholder value“ getriebene Unternehmensbewertung, die langfristige Aspekte wie Qualität der Kundenbeziehungen und Produkte sowie Kreativität und Leistung der Mitarbeiter meist außer acht lasse. Micic empfiehlt Unternehmern, im von ihm entwickelten „Eltviller Modell“ des Zukunftsmanagements die Zukunft durch verschiedene „Brillen“ zu sehen und zu analysieren.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der absatzwirtschaft, Ausgabe 1/2-2011.

www.absatzwirtschaft-shop.de

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Häagen-Dazs

Manchmal ist die Herkunft eines Markennamens rätselhaft – und gleichzeitig genial. Die Beschreibung…

Coca-Cola, Real Magic und eine neue Ära des Wettbewerbs

Fünf Jahre nach der letzten globalen Kampagne "Taste the feeling" lässt Coca-Cola nun…

Neuer Vertriebs- und Marketingchef bei DS Smith

Mark von der Becke ist neuer Vertriebs- und Marketing-Chef Deutschland & Schweiz beim…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige