Suche

Anzeige

VW-Skandal – Ansehen des deutschen Autobauers bei Amerikanern sinkt    

Wie schafft er der deutsche Automobilkonzern, in Amerika wieder Fuß zu fassen? © VW 2015; Montage absatzwirtschaft 2015

Wie hat der VW-Skandal die Wahrnehmung der US-Amerikaner beeinflusst? Um das herauszufinden, hat das Online-Umfrageunternehmen SurveyMonkey, 1.021 US-Amerikaner repräsentativ befragt. Dabei kam heraus, dass sich das Ansehen des deutschen Autobauers rapide verschlechtert hat

Anzeige

Während vor dem Skandal ein Großteil VW gegenüber durchaus positiv (40,2 Prozent) bzw. neutral (30,2 Prozent) gestimmt war, hat sich das Bild jetzt ins Negative verkehrt. So gaben mehr fast zwei Drittel (64,9 Prozent) an, dass sie seit Bekanntwerden des Skandals eine eher negative Meinung von den Wolfsburgern haben. Davor waren es lediglich 29,7 Prozent. 28,1 Prozent sehen den Konzern weiterhin neutral und nur 5,3 Prozent sind immer noch positiv gestimmt. Der Rest war sich nicht sicher.

Wichtiges Thema in den USA

Der Skandal ist nicht nur in Deutschland,sondern auch jenseits des Atlantiks ein wichtiges Thema. So verfolgt jeder dritte US-Bürger (39,6 Prozent) dieses Thema, 9,8 Prozent davon sogar sehr intensiv. Von der Nachricht haben sie vor allem über die klassischen Medien erfahren. Mehr als ein Drittel (35,1 Prozent) hat davon zuerst im TV gehört, 14,0 Prozent im Radio, 13,0 Prozent auf einer Nachrichten-Webseite, 12,7 Prozent in Social Media, 5,8 Prozent in einer Tageszeitung, 4,5 Prozent von Freunden/Bekannten und nur 0,5 Prozent in Blogs.


Mundpropaganda schlägt Social Media

Fast jeder vierte US-Amerikaner (22,4 Prozent) hat die Story bereits mit anderen geteilt. Drei Viertel (75,8 Prozent) von ihnen haben mit anderen darüber gesprochen, 25,3 Prozent haben über Facebook dazu kommuniziert, 18,5 Prozent einen Nachrichtenartikel geteilt, 14,0 Prozent dazu telefoniert oder Textnachrichten ausgetauscht, nur 9,0 Prozent haben es getweeted.


SurveyMonkey generiert als weltweit führende Plattform für onlinebasierte Umfragelösungen täglich mehr als zwei Millionen Antworten.

Anzeige

Kommunikation

E-Scooter-Selbstversuch: Gegen den Strom

Seit letztem Wochenende haben die Verleiher von elektrischen Tretrollern die Betriebserlaubnis erhalten und fluten München, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und Berlin. Bei den Fahrern führt die Nutzung mitunter zum Verlust von Kinderstube und gesundem Menschenverstand. Eine Selbsterkenntnis. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Supermärkte in China: Aldi will die Fehler der Konkurrenz vermeiden

Der französische Einzelhändler Carrefour verkauft große Teile seines China-Geschäfts. Auch andere Anbieter wie…

Diese vier Trends bestimmen Chinas Lebensmittelmarkt

Chinesische Verbraucher gelten insbesondere im Lebensmittelbereich als Indikatoren für Trends. Darum lohnt es…

Konzerne interpretieren den Milchmann neu

Immer mehr Regierungen verbannen Tüten und überflüssige Plastikprodukte. Um das Thema marketingtechnisch für…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige