Suche

Anzeige

Von 100 Onlinern wissen 64 nichts über IP-TV

Die Frage "Kennen Sie IP-TV" verneinen 64 Prozent der Internet-Nutzer. 30 Prozent kennen das Angebot und sechs Prozent können keine Angabe machen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, für die TNS Emnid in Deutschland 1004 Internetnutzer zwischen 14 und 49 Jahren befragte.

Anzeige

Für Internetnutzer, die IP-TV (Internet-Protocol Television) zumindest dem Namen nach kennen, stehen mit 53 Prozent “Filme” ganz vorn auf der Wunschliste. An zweiter Stelle folgen “Lokale Nachrichten” (50 Prozent), gefolgt von “Wissenschaftssendungen” (39 Prozent), “Musik- und Videoclips” (38 Prozent) und “Comedy-Formaten” (37 Prozent). Die Werte sind für Michael Voß, Senior-Consultant bei TNS Emnid nicht überraschend. Das Internet der Gegenwart nsei noch immer stark geprägt vom zentralen Nutzungsmotiv der Informationsbeschaffung. Die weitere Fragmentierung der Zielgruppen werde jedoch auch den Wunsch nach zugeschnittenen Angeboten erzeugen.

Nach den favorisierten Services der neuen Medienwelt befragt wünschen sich die deutschen Internetnutzer vor allem Anwendungen, die den Fernsehkonsum komfortabler gestalten oder erleichtern. 45 Prozent nennen PVR-Funktionen (Personal Video Recorder), dicht gefolgt von Electronic Program Guides (EPG) mit 43 Prozent. Video on Demand – also den individuellen Abruf aus einer virtuellen Videothek – finden 38 Prozent interessant. Interaktionsmöglichkeiten wie Sportwetten oder Shopping sind für 16 Prozent der Internetnutzer von Interesse.

www.tns-emnid.com

Anzeige

Digital

Digital Markets Act: GAFA sorgen sich um ihre Geschäfte

Die EU-Kommission will mit neuen Regeln für Tech-Riesen für mehr Wettbewerb in digitalen Märkten sorgen. Die Vorgaben schneiden zum Teil tief ins Geschäftsmodell der Konzerne. Die warnen vor Nachteilen für Verbraucher und gebremste Innovation. mehr…


 

Newsticker

Warum Nachhaltigkeit eine Aufgabe für die Chefetage ist

Wie blicken Deutschlands Top-Entscheiderinnen und -Entscheider auf Nachhaltigkeit und Führung? Wie sehr ebbt…

Concept- und Pop-up-Stores: Ideen gegen den Leerstand

Leere Läden sind ein Problem und gleichzeitig Chance für etwas Neues. Viele Großstädte…

Teckentrup wird DACH-Chefin von Procter & Gamble

Astrid Teckentrup übernimmt die Verantwortung für das Geschäft von Procter & Gamble in…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige