Suche

Anzeige

Visual Storemanager verbindet Marketingabteilung mit Filialen

Mit dem Visual Storemanager stellt die Zaunz Publishing GmbH eine Software-Lösung vor, die in Handelsketten und Unternehmen mit verzweigten Filialnetzen oder Franchisegebern dazu dient, Marketing-Kampagnen zentral zu planen, zu optimieren und zu steuern. Damit kann ein einheitlicher Markenauftritt am Point of Sale (PoS) erreicht werden. Die Software gibt einen umfassenden Überblick über alle Artikel und Werbemittel, die in den Filialen benötigt und dekoriert werden müssen und erlaubt die automatisierte, bedarfsgerechte Disposition.

Anzeige

Die Zaunz Publishing GmbH zählt zu den führenden Herstellern von E-Commerce-Anwendungen und wird den Visual Storemanager auf der EuroCIS in Düsseldorf vom 19. bis 21. Februar 2013 präsentieren. Die Software schafft einen direkten Kommunikationskanal zwischen der Zentrale und den Verantwortlichen vor Ort: Über das webbasierte VSM MobileModul können Filialleiter und -manager die Vorgaben der Zentrale auch per Tablet einsehen. Und sie können rückmelden, wie weit die einzelnen Maßnahmen am PoS schon umgesetzt sind. Das zentrale Marketing-Team erhält so in Realtime einen Überblick über den Stand der Umsetzung und kann anhand umfangreicher Reporting-Funktionen die Maßnahmen optimieren.

Filiale wird detailgetreu abgebildet

Zunächst werden im Visual Storemanager die Filialen inventarisiert. Vom Grundriss über alle Möbel und Presenterflächen bis hin zur Integration relevanter statistischer Daten bildet die Lösung die Gegebenheiten detailliert grafisch ab. Das Marketing-Team macht sich so ein genaues Bild von der jeweiligen Situation und kann den Einsatz von Waren und Werbemitteln effektiv planen. Die Filialmitarbeiter vor Ort erhalten über das StoreDashboard exakte Deko-Anweisungen zur Gestaltung der Verkaufsräume und können ihre Umsetzung der einzelnen „To-Dos“ an die Zentrale zurückmelden. Die Marketingabteilung behält so jederzeit die Übersicht über die Fortschritte beim Rollout ihrer Kampagnen und stellt ein einheitliches Erscheinungsbild in den Filialen sicher – auch ohne den Einsatz von Außendienst-Teams.

Zahlreiche Zusatzfunktionen

Abhängig von den individuellen Bedürfnissen des Unternehmens lässt sich der Visual Storemanager um etliche Funktionen erweitern: So dient das VSM LogisticModul der Verwaltung der Workflows und der automatischen Disponierung von Presenterware und sonstiger Werbematerialien. Der PurchaseManager wird bei der Ausschreibung von Aufträgen für Werbemittel oder Druckerzeugnisse genutzt. Der FacilityManager bietet Kontrollmechanismen für das komplette Facility Management und dient der Aufgabenüberwachung. Der Kundenfrequenzzähler verbreitert die Datenbasis und ermöglicht so eine zielgenau optimierte Kampagnenplanung. Die VSM ShopCam schließlich eröffnet der Zentrale ganz buchstäblich den direkten Blick in die angeschlossenen Filialen.

Anzeige

Kommunikation

Instagram

Instagram, Podcasts, Vertrauensfrage: So konsumiert Deutschland digitale News

Nachrichten über das Weltgeschehen erreichen junge Menschen in Deutschland inzwischen häufig über soziale Netzwerke wie Instagram. Das heißt aber noch lange nicht, dass diese auch vertrauenswürdiger als klassische Medien sind. Eine aktuelle Studie gibt Einblicke in die digitale Mediennutzung. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Scout 24: Wie geht es weiter mit dem Übernahmekandidaten?

Für Scout 24 lief das Geschäftsjahr 2018 nicht schlecht. Quartal für Quartal stiegen…

Wie US-Amerikaner den stationären Handel harmonischer gestalten

Einzelhändler versuchen, den Kunden für die optimale Ansprache in physische oder digitale Kanäle…

Studien der Woche: Ebit-Ranking, Print-Mailings, Werbemarkt Deutschland

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige