Suche

Anzeige

Videos in sozialen Netzwerken: Marketer setzen lieber auf Facebook als YouTube

Foto: dpa.

Marken setzen bei Video-Werbung in sozialen Netzwerken verstärkt auf Facebook. Das soziale Netzwerk hat in der Beliebtheit bei Marketern das Videoportal YouTube überholt. Dort setzte im März vergangenen Jahres der Abwärtstrend ein, ehe es Oktober von Zuckerbergs Netzwerk überholt wurde. Das hat sein Videoangebot in den vergangenen Monaten massiv weiterentwickelt.

Anzeige

Für seine Analyse hat Socialbakers eigenen Angaben zufolge mehr als 180.000 Facebook-Video-Postings von über 20.000 Facebook-Seiten von Marken, Medienunternehmen oder Prominenten untersucht. Nach dem Aufstieg Facebooks an die Spitze zählte der Analysedienst im Dezember 2014 20.000 hochgeladene Videos mehr als bei der Konkurrenz von YouTube.

Das blaue Netzwerk arbeitet seit vergangenem Jahr an seiner Video-Strategie, hat unter anderem das für Kunden attraktive Video-Auto-Play eingeführt. Die Socialbakers-Analyse unterstreicht damit eine Pressemitteilung Facebooks aus dem vergangenen Jahr. Dort verkündete Video-Projektmanager Fidji Simo, dass allein zwischen Mai und Juni der Bewegtbild-Konsum bei Facebook um mehr als 50 Prozent gestiegen ist. Das Angebot soll auch in diesem Jahr ausgebaut werden. Wie schon bei YouTube können User bereits sehen, wie oft ein Video angesehen worden ist.

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Boykott gegen Nike & Co: Chinas neue Markenwelt

Während China westliche Marken ins Visier nimmt, sehen lokale Unternehmen ihre Chance. Besonders…

Machtkampf im Supermarkt: Gesetz soll für Fairness sorgen

Im Supermarkt denken viele wohl kaum daran, wie die Produkte in die Regale…

Klimaschutz: Studie sieht Grenzen für Einsatz von Wasserstoff

Wasserstoff soll einen entscheidenden Beitrag für ein klimaneutrales Deutschland leisten. Doch nicht überall…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige