Suche

Anzeige

Videoportale sind für TV-Sender keine sprudelnden Geldquellen

Wenn TV-Sender ihre Sendungen ins Internet verlagern, spielen Werbeeinnahmen eine entscheidende Rolle. Diese fallen im Internet jedoch noch sehr viel geringer aus, als im Fernsehen.

Anzeige

Wie schon vor zehn Jahren geht man davon aus, dass das Internet das Reich der Inhalte an sich reißen wird, heißt es in der Studie. Diese Annahme werde jedoch durch eine Reihe von harten Fakten entkräftigt. Ein Grund sei die Zahl der Zuschauer, die zwischen Internet und Fernsehen weit auseinanderklafft. Online-Übertragungen von Fernsehsendungen kämen auf fünf bis fünfzehn Prozent der TV-Zuschauer, berichtet das Wall Street Journal.

Derzeit müssen sich Fernsehsender jedoch nicht allein auf die Werbung verlassen. “RTL Group erwirtschaftet derzeit 39 Prozent seines Umsatzes mit nicht-werbeabhängigen Geschäften, darunter vor allem die Produktion von Programmen, aber auch mit Merchandising und Shopping-TV”, erklärt Oliver Herrgesell, Sprecher der RTL Group. Die Sender seien dabei, unterschiedliche Geschäftsmodelle auszuprobieren. “Einige betreiben selbst Webseiten, die auf user-generated-Content basieren, andere bilden Online-Gemeinschaften, wieder andere bieten Sendungen als Video-on-Demand an”. Es sei jedoch festzustellen, dass originäre TV-Sendungen zu den attraktivsten Inhalten im Netz zählen. pte

www.convergenceonline.com

Anzeige

Digital

So entstand die Kampagne #ZusammenGegenCorona

Anfang Dezember 2021 änderten 150 große Marken ihre Claims und Logos im Rahmen einer bisher einzigartigen "Impfluenzer"-Kampagne in die Geschichtsbücher der deutschen Markenwelt eingehen wird. Im Podcast erklärt Sven Dörrenbächer von Antoni, wie es zur Idee der Agentur kam und wie sein Fazit ausfällt. mehr…


 

Newsticker

Parship vs. Kult-Claim: Was bringen Incognito-Kampagnen?

Eine Kampagne ohne Absender*in, dafür mit starker Message: Der Appell "Stop Ghosting" fordert…

CEO verlässt Bahlsen – nächste Phase der Transformation

Der bisherige CEO Phil Rumbol wird Bahlsen verlassen. Er ist erst seit Frühjahr…

Sieben Fälle, in denen eine Marke ihren Namen wechseln kann

Ein guter Markenname ist wie eine Investition in die Ewigkeit. Aber nicht in…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige