Suche

Anzeige

Versum.de vor dem Aus

Das Kleinanzeigen-Portal Versum.de steht vor dem Aus. Nach Informationen des Branchendienstes Kressreport haben die zehn Gesellschafter in der vergangenen Woche die Einstellung der operativen Tätigkeit beschlossen. Die Gesellschafter wollen laut Kress nicht den Weg der Insolvenz gehen, sondern die Aktivitäten von Versum.de "in die Verlage zurückführen".

Anzeige

Versum.de habe im Juni bereits einen radikalen Personalabbau vollzogen. Die Verlage Holtzbrinck, WAZ und Ippen wollten das Unternehmen aber mit weniger Gesellschaftern und einem veränderten Geschäftsmodell weiterführen. Dieser Versuch sei nun gescheitert.

Weitere Gesellschafter sind Springer, Madsack, M. Dumont Schauberg, Medien Union, Rheinisch-Bergische Verlagsgesellschaft, Stuttgarter Zeitung Verlagsgesellschaft und ads&news. Die Verlage bündelten die Stellen-, Kfz- und Immobilienanzeigen ihrer regionalen Tageszeitungen in den Internet-Portalen “JobVersum.de”, “MotoVersum.de” und “ImmoVersum.de”. (pte.at)

http://www.versum.de

Anzeige

Digital

Giropay

Giropay vs. Paypal & Co: Banken bündeln Dienste in neuer Marke

Kunden deutscher Banken sollen es beim Shoppen im Internet künftig einfacher haben. Die heimische Kreditwirtschaft bündelt ihre verschiedenen Angebote zum Online-Bezahlen in der Marke Giropay. Das Gemeinschaftsprojekt ist auch ein Angriff auf einen großen Konkurrenten. mehr…



Newsticker

The Nu Company – Lautstärke als Umsatzturbo

The Nu Company will nicht weniger als den Markt für Schokolade revolutionieren. Die…

Generationen Z und Y vertrauen auf die E-Mail

Sozialen Medien und aller sonstigen Alternativen zum Trotz: Gerade für junge Menschen ist…

Traut Euch! Mit Agilität zu mehr Kundenorientierung

Diejenigen, die schnell auf Veränderungen reagiert haben, waren schon vor Corona und erst…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige