Suche

Anzeige

Versandhandel könnte noch gezielter auf Kundenverhalten reagieren

Als Trigger werden solche E-Mails bezeichnet, die aus einem bestimmten Anlass versendet werden und sich inhaltlich auch nur hierauf beziehen. Laut einer aktuellen Studie sind Warenkorbabbruch-E-Mails die verhaltensbezogenen Trigger mit der größten Wirkung auf den Umsatz – sie kommen jedoch am seltensten zum Einsatz. Erarbeitet wurde die Benchmark-Studie „Behavioural-E-Mail“ von Redeye. Das Unternehmen analysierte die E-Mail-Kommunikation von über 200 britischen E-Commerce-Anbietern, darunter Versandhändler, Versicherungsunternehmen und Wettanbieter.

Anzeige

Nach zwei Erhebungen im November 2010 und im März 2011 legt Redeye nun die dritte Fassung der Benchmark-Studie vor. Sie zeigt, dass der Anteil von Behavioural-E-Mails am Gesamtaufkommen aller E-Mails zu Marketingzwecken zunimmt. Dabei sind Wettanbieter führend: 70 Prozent der getesteten Websites setzen Behavioural-Trigger ein. Bei den Versandhändlern sind es 46 Prozent. Diese Branche verzeichnet gegenüber den beiden Vorgängererhebungen den stärksten Zuwachs. Hingegen setzen nur 34 Prozent der Versicherungsanbieter auf verhaltensgesteuerte E-Mail-Kommunikation.

90 Prozent der Wettanbieter und 64 Prozent der Versandhändler nutzen Willkommens-E-Mails. Damit ist die Willkommens-E-Mail der am häufigsten genutzte Behavioural-Trigger. Bei der Untersuchung fiel außerdem auf, dass 25 Prozent der Versandhändler keine vom Kauf unabhängige Registrierung ermöglichen, so dass sie auch keine Willkommens-E-Mail senden können. E-Mails an Warenkorbabbrecher sind nach wie vor die am seltensten eingesetzten Behavioural-E-Mails. Das Ergebnis ist insofern bemerkenswert, da Warenkorbabbruch-E-Mails nachweislich den meisten Umsatz generieren. Was die erfolgreiche Wirkung auf den Umsatz betrifft, liegen E-Mails zur Sicherung von Angeboten, wie sie von Versicherungsanbietern eingesetzt werden, auf Rang zwei. Diese Ergebnisse beruhen auf den Daten der Redeye-Kunden. Über alle betrachteten Branchen und eingesetzten E-Mail-Lösungen hinweg zeigte sich, dass Behavioural-E-Mails die höchsten Click-through-Raten erzielen.

www.redeye.de

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Peugeot Deutschland wechselt Geschäftsführer

Das Stühlerücken bei Peugeot Deutschland geht weiter: Haico van der Luyt wird zum…

Entwickelt das Marketing an den Konsumenten vorbei?

Der Marke "Made in Germany" könnte eine Zukunft als Ladenhüter bevorstehen. Diese provokante…

BGH: Werbung mit “Öko-Test”-Label nur für getestete Produkte

Wo "Öko-Test" drauf steht, muss auch ein Test gewesen sein - ohne Lizenz…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige