Suche

Anzeige

Verkaufsportal von DHL bietet ePages Shop-Software an

MeinPaket.de, der Online-Marktplatz von DHL, erweitert sein Servicespektrum für Geschäftskunden: Mit dem „MeinPaket.de Webshop“ können Händler eigene Onlineshops auf Basis der Shop-Software von ePages – samt Domain – erwerben. Alle Artikel aus dem Webshop lassen sich zudem auf MeinPaket.de und anderen Marktplätzen verkaufen.

Anzeige

„Jeder gewerbliche Kunde der DHL kann nun mit einem eigenen ePages-Onlineshop einen weiteren Vertriebskanal eröffnen und zusätzliche Kunden gewinnen. Wir freuen uns über die neue Partnerschaft“, sagt ePages-CEO Wilfried Beeck. Die MeinPaket.de-Kunden sind die ersten, die Postpay im Onlineshop als neue Zahlungsmethode anbieten können. Bei anderen ePages-Vertriebspartnern erhalten Händler diese Möglichkeit ab Herbst dieses Jahres.

Den Kunden von MeinPaket.de stehen die ePages-Funktionen inklusive der gerade überarbeiteten Profi-Suche und der optimierten mobilen Shop-Ansicht zur Verfügung. Zusätzlich zum deutschen Shop können Händler auch eine englische Variante erstellen und beide mit dem SEO-Cockpit für Google und andere Suchmaschinen optimieren.

ePages-Shop um zwei Leistungspakete erweiterbar

Für zusätzliche Leistungen können Händler zwei Pakete hinzubuchen. Mit dem ersten Paket erhöht sich die maximale Produktanzahl von 6.000 auf 20.000 und die Zahl der Kategorien von 100 auf 2.000. Außerdem kommen weitere Funktionen hinzu. Mit dem zweiten Paket erhalten Händler ein Profi-Design für ihren Shop. Händler können sich unter www.webshop.meinpaket.de registrieren und direkt beginnen, mit der ePages-Software ihren Onlineshop zu erstellen.

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Wie geht New Work im Old Office?

Alle Organisationen diskutieren, inwieweit das Homeoffice und die klassischen Büros in Zukunft eingesetzt…

Homeoffice vs. Büro: Was wollen Arbeitnehmer?

Die Corona-Pandemie hat dem Arbeiten im Homeoffice einen kräftigen Schub verpasst. Viele Arbeitnehmer…

Warum heißt die Marke so? Heute: Tabasco

Die Geschichte von Tabasco lässt sich gar nicht so leicht zurückverfolgen, dabei begann…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige