Suche

Anzeige

Verhaltenskodex für Schleichwerbung in Blogs geplant

Nach Amerika soll auch in Deutschland stärker gegen ungekennzeichnete Werbung in Weblogs vorgegangen werden, wie die Wirtschaftswoche berichtet. Danach sollen Blogger, die kostenlos Produkte erhalten und diese dann bejubeln, ab 2010 öffentlich als „schwarze Schafe“ angeprangert werden. Alexander Güttler, Präsident der Gesellschaft Public Relations Agenturen und zugleich Mitglied der Beschwerdekammer Online im Deutschen Rat für PR, arbeite bereits an einer sogenannten Netiquette.

Anzeige

Dieser Verhaltenskodex für PR-Agenturen, Blogger, soziale Netzwerke und Unternehmen soll Ende 2009 stehen. „Wir brauchen eine Standesorganisation, die den Finger in die Wunde legt und negative Fälle mithilfe der Medien öffentlich macht“, sagt Güttler. Dies könne man sich ähnlich vorstellen, wie es der Presserat bei journalistischen Verfehlungen tue.

Zwar würden die Verbände auch prüfen, ob wie in den USA staatliche Stellen eingreifen müssten, doch seien die Fälle juristisch schwer belegbar. Deshalb soll auf die Initiative der Branche gesetzt werden. Viele Blogs seien nicht mehr so unschuldig, wie sie daherkämen. „Wer von der Industrie gepampert wird, soll das zugeben“, unterstreicht Güttler. Da einige Blogs von zehntausenden Internet-Nutzern gelesen würden, sei die US-Initiative auch hierzulande sinnvoll.

www.wiwo.de

Anzeige

Digital

Computer

Die digitalen Ängste der Deutschen

Die fortschreitende Digitalisierung sorgt in der breiten Bevölkerung nicht nur für Begeisterung, sondern schürt auch Ängste. Wovor aber fürchten sich die Deutschen am meisten? mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Supermärkte in China: Aldi will die Fehler der Konkurrenz vermeiden

Der französische Einzelhändler Carrefour verkauft große Teile seines China-Geschäfts. Auch andere Anbieter wie…

Diese vier Trends bestimmen Chinas Lebensmittelmarkt

Chinesische Verbraucher gelten insbesondere im Lebensmittelbereich als Indikatoren für Trends. Darum lohnt es…

Konzerne interpretieren den Milchmann neu

Immer mehr Regierungen verbannen Tüten und überflüssige Plastikprodukte. Um das Thema marketingtechnisch für…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige