Suche

Anzeige

Unternehmen setzen auf PR-Kontrolle

Die PR-Abteilung gilt nicht mehr als "Controlling-freie" Zone. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Kommunikations-Agentur pr+co und des Instituts für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung in München.

Anzeige

Wie die Studie zeigt, halten 82 Prozent der Befragten die Evaluation der Öffentlichkeitsarbeit gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten für wichtig und sinnvoll. Mehr als die Hälfte der Unternehmen, die bislang nicht kontrollieren, erklärten, PR-Erfolg künftig zu messen. 66,5 Prozent gaben an, bereits zu evaluieren, ein Drittel davon äußerte, die Erfolgskontrolle ausweiten.

Für die meisten evaluierenden Unternehmen (88 Prozent) bedeutet PR-Erfolgskontrolle nach wie vor “Clippings analysieren”. An zweiter Stelle nennen sie die qualitative Medienresonanzanalyse (60 Prozent), gefolgt von der eigenen Einschätzung “aus dem Bauch” (46 Prozent). Doch die Befragten nutzen auch aufwändige, komplexe Verfahren wie Marktforschung (28 Prozent) oder Input-/Output-Analyse (21 Prozent).

Dieser – recht hohe – Evaluations-Aufwand überraschte die PR-Forscher, da nur 23 Prozent der befragten Unternehmen erklären, über ein festes Budget für die PR-Erfolgsmessung zu verfügen und weit über die Hälfte nach eigenen Angaben nur zwischen einem und fünf Prozent des PR-Jahresbudgets dafür investieren. Nur 16 Prozent der evaluierenden Unternehmen beauftragt für die Erfolgskontrolle eine PR-Agentur, 27 Prozent schalten andere externe Dienstleister ein. Insgesamt beteiligten sich an der Online-Umfrage 201 PR-Fachleute aus Agenturen und 170 PR-Manager aus deutschen Unternehmen.

www.prco.de

www.ifkw.de

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Elf statt zwölf: Mit diesen Marken plant VW die Zukunft

"Elf ist eine gute Zahl" – so ließe sich der Spruch von Ex-Übervater…

“Gorillas, Flink & Co. fehlt die kritische Masse an Kunden”

Lebensmittellieferdienste erleben einen Boom durch Corona, Start-ups schießen aus dem Boden, Investoren pumpen…

Otto Group baut Retail Media um und installiert Direktorin

Die Otto Group baut ihr Retail-Media-Business um und macht es zum eigenen Direktionsbereich.…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige