Suche

Anzeige

Unterirdischer Spaziergang: Elon Musk zeigt in einem Video seinen LA-Tunnel

Der Milliardär und Unternehmer Elon Musk hat via Twitter bestätigt, dass sein Tunnelbau im vollen Gange ist. Der Eröffnungstermin für den Highspeed-Tunnel unter der US-amerikanischen Stadt Los Angeles soll auch eingehalten werden.

Anzeige

Im Oktober sagte Elon Musk, dass der „Proof-of-Concept-Tunnel seiner „Boring Company in Los Angeles am 10. Dezember für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Letzte Nacht twitterte der Pionier ein Video seines Tunnels, der eine Länge von 3,2 Kilometern haben soll. „Verstörend lang”, nannte Musk sein Projekt. Der Tunnel soll mit elektrisch betriebenen Shuttles befahren werden, die bis zu 16 Passagiere gleichzeitig befördern können. Die Shuttles werden von Tesla gebaut und sollen dann eine Geschwindigkeiten von bis zu 240 km/h erreichen.

Mit Highspeed durch LA

Der Bau des Tunnels begann vor über einem Jahr und erstreckt sich vom SpeaceX-Hauptsitz in Hawthorne, Kalifornien, bis zu einem Vorort von LA. Bisher plante die „Boring Company den Bau von Tunneln für Chicago und Washington DC und eben ein größeres Tunnelnetz unter der Stadt LA – um Staus zu reduzieren. Zurzeit scheint es so, als könne Musk seinen Eröffnungstermin einhalten.

Anzeige

Digital

Antonius Link

Start-up für Außenwerbung: “Setzen einen neuen Standard”

Das Berliner Start-up Hygh will "Außenwerbung für alle" ermöglichen und so Platzhirschen wie Ströer und Wall Decaux Konkurrenz machen. Die Pläne klingen ambitioniert: "Unsere Vision ist, jeden Pixel im öffentlichen Raum auf unserer Plattform anzubieten", sagt Hygh-Mitgründer Antonius Link im Interview. mehr…



Newsticker

Kolumne: Nehmen Sie Media endlich selbst in die Hand

In der Kolumne "Was Sie schon immer über Media wissen wollten …" legen…

Handel: Weihnachtseinkäufe online – Innenstädte leiden

Mehr Umsatz als im Vorjahr erwartet der Handelsverband im November und Dezember. Doch…

Business-News: Ikea-Erben, Aldi-Filiale, Commerzbank-Vorstand

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige