Suche

Anzeige

Unterhaltung schlägt Erotik

Nur knapp mehr als ein Fünftel der web-aktiven Österreicher und Deutschen sind der Meinung, Erotik ist das wichtigste Kriterium in der Werbung.

Anzeige

Allerdings herrscht bei zwei Drittel die Überzeugung, dass erotische Werbung eher ankommt als konventionelle Werbebotschaften. Das geht aus einer aktuellen Online-Umfrage des Marktforschers Marketagent.com hervor, die im Mai und Juni unter 3.711 Personen durchgeführt wurde. Das wesentliche Merkmal einer erfolgreichen Werbebotschaft ist demnach der Unterhaltungswert.

70,6 Prozent der Teilnehmer werden am ehesten durch einen unterhaltsamen Werbespot zum Kauf angeregt. Wenn der Spot dann auch noch kreativ (56,9 Prozent) und informativ (50,2 Prozent) ist, erfüllt er laut Umfrage bereits die drei Topkriterien für erfolgreiche Werbung. Erotik rangiert auf dieser Skala mit 22,7 Prozent im hinteren Bereich. Noch wichtiger ist die klare Verständlichkeit der Werbebotschaft (42,5 Prozent) sowie die auffallende Erscheinung (40,6 Prozent).

Knapp 90 Prozent gaben an, eine steigende “Erotik-Tendenz” im vergangenen Jahr bemerkt zu haben. Zwei Drittel der Befragten sprechen erotischer Werbung auch eine “eher erfolgreiche” Werbewirkung zu als konventionellen Werbebotschaften. Allerdings wirkt auf Männer erotische Werbung eher als auf Frauen. Am stärksten wird die Gruppe der 20- bis 29-Jährigen von “nackter Haut” in der Werbung eingenommen. (pte.at)

http://www.marketagent.com

Anzeige

Digital

Netflix

Wachstum bei Netflix stockt – Vorstoß ins Gaming-Geschäft

Nach dem großen Andrang in der Corona-Krise flaut das Nutzerwachstum bei Netflix ab. Doch der Streaming-Marktführer bleibt mit Blick auf den Konkurrenzkampf gelassen und nimmt neue Märkte ins Visier. Neben Merchandising will Netflix jetzt auch auf Videospiele setzen. mehr…


 

Newsticker

Wie Knorr-Bremse seine Dachmarke stärkt

Das Traditionsunternehmen Knorr-Bremse hat sich zu einem global agierenden Konzern entwickelt. Im Zuge…

Tesla macht erstmals über eine Milliarde Dollar Quartalsgewinn

Während andere Hersteller unter Chipmangel und Rohstoffmangel ächzen, dreht der E-Autopionier Tesla weiter…

Warenhaus-Umbau: Verschwinden die Marken Karstadt und Kaufhof?

Nach dem Corona-Lockdown will der Warenhausriese Galeria Karstadt Kaufhof neu durchstarten. Mit 600…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige