Suche

Anzeige

UMTS-Erfolg wird deutlich zu hoch eingeschätzt

Nur ein Drittel der Deutschen ist daran interessiert, die neuen UMTS-Dienste zu nutzen und per Handy im Internet zu surfen. Das ergab eine vom Anlegermagazin "Börse Online" bei forsa in Auftrag gegebene Umfrage.

Anzeige

Demnach könnten sich die hohen Erwartungen in den Mobilfunkstandard UMTS als Milliarden-Falle erweisen.
Nur sechs Prozent planen laut Umfrage derzeit eine häufige Nutzung. Noch deutlicher wird die Ablehnung bei einem Blick auf die Zahlungsbereitschaft. Ganze 41 Prozent derjenigen, die sich vorstellen können, mobil per Handy zu surfen, sind keinesfalls bereit, für diese Dienste eine höhere Handyrechnung in Kauf zu nehmen. Zusätzlich wollen nur 49 Prozent maximal 20 Prozent mehr für das mobile Internet zahlen.

Das Anlegermagazin schließt daraus, dass die Aktien der großen Mobilfunk-Anbieter nach wie vor überbewertet sind. Dazu erklärte der amerikanische Mobilfunkanalyst Nigel Deighton: “Bis 2004 prognostizieren wir für die Mobilfunk-Firmen einen Rückgang der durchschnittlichen Erlöse pro Kunde von jährlich knapp zehn Prozent. Frühestens 2005 werden die Firmen mit mobilen Internetdiensten nennenswerte Umsätze erzielen. Die Investitionen in UMTS-Lizenzen werden sich für Netzbetreiber in Deutschland und England nicht vor 2010 rechnen.”

http://www.bch.de/boerse-online

Anzeige

Kommunikation

Breaking News: Käufliche Liebe kann man kaufen!

Gekaufte Interaktionen sind ein Phänomen, das die gesamte Kommunikationsbranche betrifft. Dass diese Tatsache es noch nicht vollständig ins öffentliche Bewusstsein geschafft hat, zeigt, warum wir für mehr Kompetenz und Transparenz sorgen müssen. Lassen Sie sich kein X für ein U vormachen, schreibt Tobias Spörer von Elbkind Reply. mehr…



Newsticker

Opel stellt sich im Vertrieb und Marketing neu auf

Opel/Vauxhall stellt sich auf wichtigen Posten in Vertrieb und Marketing personell neu auf.…

Autos mit Elektromotor überholen Verbrenner 2030

Die Zukunft des Automobils ist elektrisch, daran kommt kein Autobauer mehr vorbei. Doch…

Miniladen für zwei Millionen Euro: das Basar-Business in Istanbul

Im Großen Basar von Istanbul sollte ein 9,2 Quadratmeter kleiner Laden versteigert werden.…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige