Suche

Anzeige

So bereitet sich das Social Web auf das Ende der Trump-Präsidentschaft vor

Donald Trump hat perfekten Wahlkampf betrieben. Funktioniert das in Deutschland auch? © WDR/AP Photo/Andrew Harnik

Die Krise im Weißen Haus scheint sich von Stunde zu Stunde zu verschärfen. US-Präsident Trump ist nach dem Rücktritt von Sicherheitsberater Michael Flynn und neuen Enthüllungen der New York Times um einen anhaltenden Kontakt seiner Administration zum russischen Geheimdienst sichtbar in die Defensive geraten. In den sozialen Medien träumen Trump-Gegner bereits von einem schnellen Ende seiner Präsidentschaft und starten unter dem Hashtag #TrumpImpeachmentParty zumindest virtuell erste Vorbereitungen für eine Amtsenthebung.

Anzeige

Von

Der Druck auf die Trump-Administration nimmt nach den Enthüllungen um anhaltende Kontakte nach Moskau immer weiter zu. US-Reporter-Legende Dan Rather wittert bereits ein zweites Watergate, während Donald Trump selbst in Tweet-Tiraden Nerven zeigt.

In den sozialen Medien wächst die Hoffnung auf ein schnelles Ende der Trump-Präsidentschaft durch ein mögliches Amtsenthebungsverfahren, dem sich zuletzt Bill Clinton 1999 stellen musste. In der Twitter-Gemeinde herrscht unter dem Hashtag #TrumpImpeachmentParty bereits jetzt Festtagsstimmung:

Anzeige

Digital

Clubcast

Neugierforscher Naughton: kreative Lösungen für die Krise

Die im Deutschen Marketing Verband (DMV) organisierten über 60 deutschen Marketing-Clubs haben ein Podcast-Projekt an den Start gebracht. Vorhang auf für die erste Folge, in der Dr. Carl Naughton, Deutschlands führender Neugierforscher, Methoden aufzeigt, mit denen man Wege aus der Corona-Krise finden kann. mehr…



Newsticker

Daimler vs. Tesla: Elektro-S-Klasse im “Kampf der Welten”

Neue Autos hat der Daimler-Konzern in den vergangenen Jahren viele vorgestellt, aber wohl…

Nachhaltigkeit: Bann von Einwegplastik öffnet neue Märkte

Pro Woche nehmen Menschen laut einer Studie eine Kreditkarte Mikroplastik zu sich. Die…

Trotz Lockdown: Kaffee-Durst der Deutschen steigt weiter

Geschlossene Cafés hin, Corona-Pandemie her – auf Kaffee wollen die Menschen in Deutschland…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige