Suche

Anzeige

Topmanager sehen Werbewirkung kritisch

Die Topmanager in Deutschland sehen die Wirkung der Werbung in ihren Zielgruppen skeptisch. Aus ihrer Sicht ist die Pressearbeit am besten geeignet, um Mitarbeiter, Finanzmarkt und wichtige Multiplikatoren zu erreichen und zu beeinflussen. Bei der Kundenansprache sehen sie das Marketing vorn.

Anzeige

Das Beratungsunternehmen Faktenkontor befragte für seine Studie rund 180 Entscheider aus der deutschen Wirtschaft zu Status und Strategie ihrer Kommunikation in den Bereichen Marketing, Pressearbeit und Werbung. Es zeigt sich, dass Marketing und Pressearbeit gegenüber der Werbung aufholen: 69 Prozent der Studienteilnehmer sehen eine wachsende Bedeutung des Marketings in den nächsten drei Jahren. In der Pressearbeit sind es 61 Prozent, in der Werbung hingegen nur bescheidene 28 Prozent. Mehr als jeder fünfte erwartet sogar, dass die Bedeutung der Werbung für sein Unternehmen sinkt.

Marketing mit der höchsten Budgeteffizienz

Kritisch sehen die Befragten vor allem die Budgeteffizienz der Werbung Nicht einmal einer von fünf Entscheidern bewertet die Werbung in diesem Aspekt als führend in den drei Kommunikationsdisziplinen. Dem Marketing billigen hingegen 39 Prozent der Befragten die höchste Budgeteffizienz zu, der Pressearbeit ein Drittel von ihnen.

Anzeige

Digital

Yelp

Urteil: Yelp darf Auswahl bei Online-Bewertungen treffen

Ob Restaurant, Lieferservice oder Friseur – für alles gibt es Bewertungen im Internet. Eine Betreiberin von Fitnessstudios fühlt sich durch die Auswahl des Portals Yelp benachteiligt. Durchsetzen kann sie sich vor dem höchsten Gericht nicht. mehr…



Newsticker

Opel stellt sich im Vertrieb und Marketing neu auf

Opel/Vauxhall stellt sich auf wichtigen Posten in Vertrieb und Marketing personell neu auf.…

Autos mit Elektromotor überholen Verbrenner 2030

Die Zukunft des Automobils ist elektrisch, daran kommt kein Autobauer mehr vorbei. Doch…

Miniladen für zwei Millionen Euro: das Basar-Business in Istanbul

Im Großen Basar von Istanbul sollte ein 9,2 Quadratmeter kleiner Laden versteigert werden.…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige