Suche

Anzeige

Teleshopping mit falscher Beratung und veralteten Geräten?

TV-Shops verkaufen oft veraltete Technik und das über Preise, höher als im Internet. Für die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Comuterbild untersuchten Experten Technik-Angebote der Teleshopping-Sender, und warnen.

Anzeige

Die Bequemlichkeit werde im schlimmsten Fall teuer bezahlt, warnen die Profis. Käufer müssten mit lückenhafter und meist sogar falscher Beratung, veralteten Geräten und oft viel zu hohen Preisen rechnen. Die Experten untersuchten für die Zeitschrift Angebote von RTLShop, QVC, HSE24 und 1-2-3-TV und verfolgten mehr als 1200 Minuten Teleshopping-Sendungen und ihre Technik-Angebote. “Dabei fiel auf, dass die Verkaufsmoderatoren häufig mit geschickten Maschen in die Irre führten”, berichtet das Blatt.

So wurde etwa bei QVC ein veraltetes Fujitsu-Siemens Amilo LI1705-Notebook mit den Worten „am besten man nimmt ’ne Marke, dann hat man die Garantie, dass das vom Feinsten ist“ beworben. Manchmal ging den Testern die Moderation zu weit. So hörten sie bei HSE24: „Keinen PC zu Hause? Dann haben Sie wohl auch kein fließend Wasser, keinen Strom.“

Neben dem „Markentrick“ beobachteten sie bei den Verkäufern häufig den „Ausverkauft-Trick“: Dem Zuschauer werde vorgespielt, dass ein Produkt fast ausverkauft sei und er sofort zuschlagen müsse. Ebenso entlarvten sie Falschaussagen. So hätten Anbieter bei einem Handy die Kamera mit Autofokus angepriesen – obwohl es gar keinen Autofokus habe. Außerdem sollte das Handy „normalerweise 600 Euro“ kosten. Dabei ist sei es schon für die Hälfte zu haben.

www.computerbild.de

Anzeige

Kommunikation

E-Scooter-Selbstversuch: Gegen den Strom

Seit letztem Wochenende haben die Verleiher von elektrischen Tretrollern die Betriebserlaubnis erhalten und fluten München, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und Berlin. Bei den Fahrern führt die Nutzung mitunter zum Verlust von Kinderstube und gesundem Menschenverstand. Eine Selbsterkenntnis. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Supermärkte in China: Aldi will die Fehler der Konkurrenz vermeiden

Der französische Einzelhändler Carrefour verkauft große Teile seines China-Geschäfts. Auch andere Anbieter wie…

Diese vier Trends bestimmen Chinas Lebensmittelmarkt

Chinesische Verbraucher gelten insbesondere im Lebensmittelbereich als Indikatoren für Trends. Darum lohnt es…

Konzerne interpretieren den Milchmann neu

Immer mehr Regierungen verbannen Tüten und überflüssige Plastikprodukte. Um das Thema marketingtechnisch für…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige