Suche

Anzeige

Technologie gegen Ad-Hijacking

Das Marktforschungsunternehmen für Suchmaschinen- und Online-Marketing Xamine hat ein neues Verfahren entwickelt, das Ad-Hijacking mit Suchwort-Anzeigen unterbinden soll. Das Verfahren „Ad Detection and Identification of Friend and Foe“ (AD IFF) schützt Marken und Produkte vor unbemerktem Ad-Hijacking und garantiert Sicherheit bei der Suchmaschinenwerbung.

Anzeige

AD IFF soll zukünftig dafür sorgen, dass das illegale Entführen von AdWords-Anzeigen durch Affiliates zuverlässiger als bisher entdeckt wird. Mittels einer digitalen Signatur wird bezahlte Suchmaschinenwerbung eindeutig erfasst und dem Werbungtreibenden authentisch zugewiesen. Die URL der Originalanzeige wird so deutlich erkennbar und kann in einem automatisch gesteuerten Vergleich von der Tracking-URL einer kopierten Seite unterschieden werden.

Die Markteinführung der neuen Technologie führt Xamine
gemeinsam mit der Münchner Agentur für digitales Marketing Booming, einem Unternehmen von Holtzbrinck Digital, durch. Booming hat bereits die Anforderungen für das Signaturverfahren geliefert.

Die Agentur war an der Entwicklung und Realisierung von AD IFF beteiligt und wird während der dreimonatigen Einführungsphase exklusiver Agenturpartner sein. Danach plant Xamine, weitere SEO- und SEM-Agenturen ins Partner- und Vermarktungs-Netzwerk aufzunehmen.

www.xamine.com

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Marketingchef Röben verlässt Rügenwalder nach 25 Jahren

Godo Röben, Geschäftsführer Marketing sowie Forschung & Entwicklung, verlässt Rügenwalder Mühle mit sofortiger…

Kundenfokus: organisatorisches Erbe durchbrechen

Marketingverantwortliche sind sich längst einig: Ein konsistenter und personalisierter Kundenfokus wird über Erfolg…

Media Markt, Obi, P&C: Klagewelle gegen Lockdown rollt

Obi, Media Markt, Breuninger und Co. wollen nicht länger auf Zugeständnisse der Politik…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige