Suche

Anzeige

Taylor Nelson Sofres definiert Marke neu

Ab heute wird Taylor Nelson Sofres, eine der weltweit größten Marktinformationsgruppen, seine gesamte Geschäftstätigkeit in 53 Ländern weltweit unter der einheitlichen Marke "TNS" zusammenfassen.

Anzeige

Im Rahmen einer umfangreichen Neupositionierung und eines
Markenrelaunches erfolge die Umbenennung von Taylor Nelson Sofres in “TNS”
und damit die Zusammenführung der zahlreichen unterschiedlichen Instituts-
Namen, die das Unternehmen bisher auf der ganzen Welt geführt hat. In
Deutschland werde TNS Emnid seinen Instituts-Namen aber beibehalten.

Dieser Schritt sei die Reaktion auf die in der globalen
Marktforschungsbranche ablaufenden Veränderungen und Ausdruck der
Internationalisierung von Marktinformationen, so das Institut in einer Presseerklärung. Darüber hinaus will TNS sein
Potenzial aus inzwischen mehr als 110 Instituten weltweit optimal
ausschöpfen und die sich ändernden Anforderungen seiner Kunden umfassender
erfüllen.

Weitere Informationen zu TNS und TNS Emnid
gibt es unter www.tns-global.com oder unter www.tns-emnid.com.

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

E-Commerce 2022: 110 Milliarden Euro im Blick

Auch im zweiten Corona-Jahr boomt der E-Commerce. In den Fußgängerzonen bleiben dagegen die…

Wieso Lego künftig auch auf Erwachsene baut

In Zukunft stellt Lego nicht mehr nur Bausteine und Accessoires für Kinder her,…

Verpackungen: Ist das Kunststoff oder kann das weg?

Viele Einwegartikel aus Plastik sind in der EU inzwischen verboten. Ist das der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige