Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Zuckerberg

  • “Niemand verlässt den Job, weil alles toll ist”: Instagram-Gründer Systrom über seinen Abgang bei Facebook

    Das Berufsleben sei hart, sagte der Instagram-Gründer Kevin Systrom nun gegenüber CNBC. Zu den Gründen seines Abgangs bemerkte er wenige Wochen danach, dass dieser nicht ohne Querelen über die Bühne gegangen sei. "Niemand verlässt einen Job, weil alles toll ist", erklärte der 34-Jährige.

  • Frust wegen Einmischung von Mark Zuckerberg: Instagram-Gründer verlassen Facebook und wollen neue Projekte starten

    Die beiden Gründer der Plattform Instagram verlassen die Konzernmutter Facebook. Sie wollten nun eine Pause nehmen und sich Gedanken über ein neues Projekt machen, erklärten Kevin Systrom und Mike Krieger in einem Blogeintrag. Grund für den Abgang, so berichtete es der Finanzdienst Bloomberg, die beiden hätten Meinungsverschiedenheiten mit Facebook-Chef Mark Zuckerberg über die künftige Entwicklung des Dienstes.

  • Justizministerin Barley fordert „echte Kontrollmöglichkeiten“: von Facebook-Chef

    Nach dem Datenskandal fordert Justizministerin Katarina Barley weitergehende Konsequenzen als bisher zugesagt. Die Ankündigungen wie bessere Privatsphäre-Einstellungsmöglichkeiten seien lediglich ein guter Anfang. Das schrieb die SPD-Politikerin in einem Brief an Zuckerberg, über den das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtete.

  • #DeleteFacebook oder was man aus Markensicht jetzt von James Bond lernen kann

    Nicht nur die Facebook-Aktie gerät durch den aktuellen Datenskandal unter Druck, auch immer mehr Unternehmen überlegen rund um den Hashtag #DeleteFacebook die eigene Werbung zurückzuziehen oder sogar die eigene Facebook-Seite zu löschen.

  • So will Mark Zuckerberg Facebooks Fake News-Problem beheben

    Allerspätestens seit das Phänomen der Fake News auf Facebook sogar den US-Präsidenten beschäftigt, hat Facebook ein ernsthaftes Problem. Entsprechend proaktiv versucht Konzernchef Mark Zuckerberg nun gegenzusteuern. Zuckerberg kündigt eine Reihe von Maßnahmen an: Von Warnhinweisen bis zu besseren technischen Systemen, die eine Fake News bereits im Vorfeld enttarnen würde.

  • Mark Zuckerberg: Facebooks Zukunft liegt in der virtuellen Realität

    Einen Tag, nachdem Mark Zuckerberg auf dem Mobile World Congress in Barcelona als Überraschungsgast bei Samsungs Presse-Event auftauchte, hielt der Facebook-Chef nun die Keynote des Mobile World Congress. Tenor: Die Zukunft des Internets liegt in der virtuellen Realität – und Facebook wird sie maßgeblich mitgestalten. Aber das ist längst nicht alles

  • Facebook soll Werbung im Messenger im zweiten Quartal starten

    Das Social Network drückt weiter aufs Tempo. Nachdem die beliebte Foto-App Instagram seit Monaten mit Werbeeinblendungen geflutet wird, könnte sich Konzernchef Mark Zuckerberg nun daran machen, eine andere beliebte App des Facebook-Universums zu monetarisieren – den Messenger. Wie TechCrunch berichtet, sollen im nächsten Quartal erste Werbeformate ausgerollt werden.

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Agentur-Kunde-Beziehung: mehr Diversity, jetzt!

Noch fehlt in der Agentur-Kunde-Beziehung an vielen Stellen die Konsequenz, Diversität nachhaltig umzusetzen.…

Pragmatisch an die Spitze: die neue Chefin von Lufthansa Cargo

In der Corona-Pandemie ist Luftfracht zum einzigen Gewinnbringer der Lufthansa-Gruppe geworden. Für den…

Kampf dem “Thomas-Prinzip” – Debatte über Frauenquote

Spitzenjobs in der Wirtschaft sind weiterhin vor allem mit Männern besetzt. Ein weiteres…

Anzeige