Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: YouTube

  • YouTuber-Videos: Jugendliche reagieren auf Product-Placement

    Unternehmen entdecken YouTube-Stars für ihr Marketing. Doch Product-Placement in YouTuber-Videos stellt sich als Gratwanderung für Marken dar. Wenn alle Faktoren stimmen, kann die Platzierung positive Auswirkungen auf das Markenimage haben. Gleichzeitig lauern Fallstricke, die zu Imageschäden führen können.

  • Online-Befragung: Youtube wird zum Alltagsmedium

    Je jünger die Onliner, desto häufiger nutzen sie Youtube. Dies zeigt eine aktuelle Onlinebefragung des Forschungsinstituts Goldmedia Research. Fast jeder zweite deutsche Onliner zwischen 18 und 29 Jahren besucht Youtube demnach täglich. Besonders beliebt ist das Videoportal zudem im Norden Deutschlands.

  • Tattoos gegen den Hunger, Air Berlin ohne Olympia und ein Pitch in Bewegtbild

    Zlatan Ibrahimovic ist vor allem für seinen Weltklasse-Fußball und seine deutlichen Ansagen bekannt - jetzt allerdings auch für eine eindrucksvolle Aktion im Dienste der Wohltätigkeit. Die Werbeagentur Scholz&Friends begeistert mit einer Gif-Galerie und Air Berlin darf nicht für Olympia werben.

  • Happy Birthday Youtube: Zehn Videos aus zehn Jahren

    Das Videonetzwerk Youtube hat Geburtstag. Zum zehnjährigen Jubiläum hat die Absatzwirtschaft zehn erfolgreiche, skurrile und witzige Youtube-Clips zusammengestellt, die Sie kennen sollten.

  • Social-Web-Studie: Audi besitzt größte Fanbase, BMW punktet mit Twitter, Opel setzt auf Viralität

    Unter allen Automarken kommuniziert Audi im Social Web am besten. Im Vergleich zur Konkurrenz ist die VW-Tochter auf den Plattformen Facebook, YouTube und Twitter in Summe am aktivsten. Lediglich bei der Viralität hat Opel die Nase vorn. Nach Audi und BMW platzieren sich die Rüsselsheimer auf dem dritten Platz.

  • Videos in sozialen Netzwerken: Marketer setzen lieber auf Facebook als YouTube

    Marken setzen bei Video-Werbung in sozialen Netzwerken verstärkt auf Facebook. Das soziale Netzwerk hat in der Beliebtheit bei Marketern das Videoportal YouTube überholt. Dort setzte im März vergangenen Jahres der Abwärtstrend ein, ehe es Oktober von Zuckerbergs Netzwerk überholt wurde. Das hat sein Videoangebot in den vergangenen Monaten massiv weiterentwickelt.

  • Top 10: Diese YouTube-Channels haben 2014 die größten Umsätze generiert

    Mit Spielzeug lässt sich bei YouTube offenbar das meiste Geld verdienen – beziehungsweise mit dem Auspacken. Mehr als vier Mio. US-Dollar soll der Channel DisneyCollectorBR 2014 eingespielt haben, so eine Rechnung des Youtube-Analysedienstes OpenS­late. Die zehn profitabelsten Kanäle hätten gemeinsam 32 Mio. US-Dollar eingespielt – und 2,6 Milliarden Views registriert.

  • Marketing Tag 2014: Was tun, wenn Kids kein Fernsehen mehr schauen?

    Beim diesjährigen deutschen Marketing Tag 2014 ging es nicht nur um Real Time Marketing und neue Strategien, sondern auch um die digitale Zukunft des Fernsehens. Im Gespräch: Stefan Arbanowski von Frauenhofer FOCUS, Christoph Krachten, Präsident Mediakraft Networks und Thomas Kreyes, Generalsekretär Mediengruppe RTL.

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Podcasts: Nutzungsmotive bestimmen Werbeakzeptanz

Werbung stört in Podcasts kaum. Dies hat viel mit der Art der Werbung,…

Marketing Tech Lab holt Ex-Freenet-Managerin an Bord

Kerstin Pape ist seit April Managing Director bei Marketing Tech Lab. Die ehemalige…

Boykott gegen Nike & Co: Chinas neue Markenwelt

Während China westliche Marken ins Visier nimmt, sehen lokale Unternehmen ihre Chance. Besonders…

Anzeige