Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Wolfgang Grupp

  • Trigema und Eterna stellen Mundschutz-Masken her

    In der Krise werden Unternehmer erfinderisch und stellen ihre Produktion um. Zwei Beispiele sind die Bekleidungshersteller Trigema und Eterna - sie fertigen ab sofort Schutzmasken und helfen damit nicht nur sich selbst, sondern auch dem Gesundheitswesen und Behörden, die auf Nachschub angewiesen sind.

  • Wolfgang Grupp: „Ich mache, was vorteilhaft fürs Unternehmen ist“

    Der schwäbische Textilhersteller Trigema war der erste in Deutschland, der Kleidung nach dem Cradle-to-cradle-Prinzip produzierte: Er verwendet dafür nur Materialien, die wieder in den Rohstoffkreislauf zurückgeführt werden können. Der Schritt hat sich für das Unternehmen bezahlt gemacht, sagt Inhaber Wolfgang Grupp.

  • Nur nicht mit dem Zeitgeist – Trigema behauptet sich seit 100 Jahren

    In ist, was spottbillig ist. Das schwäbische Bekleidungsunternehmen Trigema setzt dagegen - und auf ausgabefreudige Kunden. Was der Unternehmer Wolfgang Grupp seit Jahren auf der Schwäbischen Alb für ein solventes Mittelschichtpublikum propagiert, scheint allmählich auch in Hipsterkreisen angekommen.

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Nerd, Visionär, Menschenfreund: Bill Gates wird 65

Bill Gates erkannte schon als Jugendlicher, wie Computer einst die Welt verändern werden.…

Die Mülltrennung ist überflüssig? “Wir räumen mit Mythen auf”

Die Corona-Krise hat einen wenig beachteten Nebeneffekt: In den privaten Haushalten fällt mehr…

Torsten Ahlers verlässt Otto Group

Torsten Ahlers verlässt die Otto Group. Er war zuletzt als Geschäftsführer des Konzernunternehmens…

Anzeige