Wie „WeWork“ zu den wertvollsten Start-ups der Welt aufsteigt