Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Warum heißt die Marke so

  • Warum heißt die Marke so? Heute: VW Käfer

    VW Käfer

    "Und läuft und läuft und läuft …". Menschen über 30 müssen nicht lange überlegen, für welches Kult-Auto mit diesem legendären Satz geworben wurde. Dabei ist der letzte VW Käfer vor fast 20 Jahren vom Band gelaufen. Die Geschichte seines Namens ist kurios.

  • Warum heißt die Marke so? Heute: Tabasco

    Tabasco

    Die Geschichte von Tabasco lässt sich gar nicht so leicht zurückverfolgen, dabei begann sie vor fast 160 Jahren. In der Mitte des 19. Jahrhunderts experimentierte ein Farmer in den Südstaaten der USA mit Chilipflanzen aus Mexiko. Wie entstand daraus eine globale Marke?

  • Warum heißt die Marke so? Heute: Fön

    Fön

    Lange bevor die Menschen "gegoogelt" oder "geskypt" haben, "föhnten" sie sich die Haare. Die Verbalisierung von Markennamen ist ein relativ seltenes, aber kein jungen Phänomen. In diesem Fall reicht die Geschichte der Marke weit über 100 Jahre zurück.

  • Warum heißt die Marke so? Heute: Jeep

    Jeep

    Die uramerikanische Marke, die heute mehrheitlich in italienisch-französischer Hand ist, galt lange Zeit als das Synonym für Geländewagen. Die Geschichte reicht zurück in die 1940er Jahre. Doch woher kommt der der Name Jeep? Dafür gibt es zwei Erklärungen.

  • Warum heißt die Marke so? Heute: Chiquita

    Chiquita

    Die bekannteste Bananenmarke der Welt entstammt der ehemals berüchtigten United Fruit Company (UFC). Dem politisch nicht immer korrekten Handeln der UFC in Mittelamerika verdanken wir auch den Begriff "Bananenrepublik". Und woher kommt nun der Name Chiquita?

  • Warum heißt die Marke so? Heute: Mars

    Mars Riegel

    Der bekannteste Schokoriegel der Welt wurde weder nach dem roten Planeten noch nach dem römischen Kriegsgott benannt. Aber wonach dann?

  • Warum heißt die Marke so? Heute: Zippo

    Zippo

    Das Feuerzeug mit dem witzigen Namen ist nach dem Ende der Raucherära immer noch ein Kultgegenstand. Was der Markenname mit einem Reißverschluss zu tun hat, darum geht es in dieser Ausgabe unserer Rubrik "Warum heißt die Marke so?".

  • Warum heißt die Marke so? Heute: Tchibo

    Tchibo

    1949 taten sich der Kaffeehändler Max Herz und der Gewürzkaufmann Carl Tchilling-Hiryan zusammen und gründeten mit jeweils 20.000 DM Startkapital die "Frisch-Röst-Kaffee Carl Tchilling GmbH". Daraus erwuchs eine heutige Milliardenmarke namens Tchibo.

  • Warum heißt die Marke so? Heute: Pril

    Pril

    "Willst du viel, spül mit Pril", diesen Spruch kennt fast jeder in Deutschland. Er wurde 70 Jahre nach der Anmeldung der Marke durch Henkel ins Leben gerufen – und ist bis heute ein Beweis dafür, dass Reime Slogans besonders eingängig machen können.

  • Warum heißt die Marke so? Heute: Valensina

    Valensina

    Die meisten Menschen, die in den Achtzigerjahren hier aufgewachsen sind, kennen "Onkel Dittmeyer" – den freundlichen älteren Herrn, der in einer Orangen-Plantage stehend dem Fernsehvolk regelmäßig verkündete: "Frisch gepresst – oder Valensina!". Ist er auch wirklich der Schöpfer der Marke Valensina?

Anzeige

Kolumnen

Mit positiver Employee Experience zu mehr Innovationskraft

Angesichts des Fachkräftemangels sind Mitarbeiter:innen mehr denn je das Kriterium für Unternehmenserfolg. Um diese zu gewinnen und zu halten, ist die Employee Experience entscheidend. Was damit gemeint ist, verrät GWA-Vorständin Isabelle Schnellbügel in ihrer aktuellen Kolumne. mehr…


 

Newsticker

Warum Stada in den Arzneimarkt mit Cannabis investiert

Anders Fogstrup, Geschäftsführer von Stadapharm, spricht im Interview über Chancen und Hürden auf…

Coop Schweiz gewinnt Marketing Tech Award 2021

Coop hat den 2021 erstmalig ausgerichteten Marketing Tech Award gewonnen. Das Schweizer Handelsunternehmen…

Marktforschung vs. Performance Branding: ein Methodenvergleich

Welche Daten können helfen, um richtungsweisende Marketingentscheidungen zu treffen, um damit ihre Marke…

Anzeige