Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Wachstum

  • Trotz Kritik: Europäische Firmen setzen verstärkt auf China

    Die Beziehungen zwischen China und der EU sind so schlecht wie lange nicht. Für europäische Firmen kommt ein Rückzug aus der Volksrepublik jedoch nicht in Frage. Im Gegenteil: Sie wollen in China weiter expandieren. Doch es gibt auch deutliche Kritikpunkte.

  • GWA-Bilanz: Agenturbranche kommt mit “blauem Auge” davon

    GWA

    In der Corona-Pandemie kommt die Agenturbranche bisher überraschend glimpflich davon. Die GWA Agenturen verzeichneten 2020 einen Umsatzrückgang von 1,3 Prozent. Dabei gibt es Gewinner und Verlierer. Die Mehrheit der Werbedienstleister blickt jedoch optimistisch auf das laufende Jahr und ist gespannt auf den Ausgang der Bundestagswahl im Herbst.

  • Hoffnungsvolle Prognose für den deutschen Werbemarkt

    Werbemarkt

    Dentsu hat seinen neuen "Ad Spend Forecast" mit Prognosen zur Entwicklung der Netto-Werbeinvestitionen im Jahr 2021 veröffentlicht. Auf dem deutschen Markt ist demnach mit einem kleinen Anstieg zu rechnen. Die Ergebnisse im Überblick.

  • E-Commerce-Wachstum: 100 Milliarden Euro im Blick

    Amazon

    Die Corona-Krise hat den Online-Einkauf alltäglich gemacht. Auch Senioren shoppen immer selbstverständlicher im Internet. Und das immer öfter, wie eine aktuelle E-Commerce-Verbraucherstudie des Bevh zeigt. Können davon auch stationäre Händler mit ihren Online-Shops profitieren?

  • Business-News: Wachstumsregionen 2030, Rabatte im Handel, Audi

    BER

    Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr oder weniger Interesse wecken. Wir fassen die wichtigsten Business-News kompakt zusammen. Diesmal im Angebot: Wachstumsregionen bis 2030, Rabatte im Handel und CO2-neutrale Audi-Werke.

  • Warum so viele Start-ups am Marketing scheitern

    Fehlerhaftes Marketing ist einer der Hauptgründe, warum viele Start-ups scheitern. Gründer müssen endlich den Nutzen von Marketing begreifen.

  • GAFA mit Milliarden-Gewinnen in der Corona-Krise

    GAFA

    38 Milliarden Dollar – so viel haben die vier Tech-Riesen Google, Amazon, Facebook und Apple (kurz: GAFA) im vergangenen Quartal zusammen verdient. Die Corona-Krise hat ihrem Geschäft nicht geschadet – ganz im Gegenteil.

  • ETH-Professor von Krogh: “Bereit sein, wenn die Krise vorüber ist”

    Wie reagieren Unternehmenslenker richtig auf die Pandemie? Georg von Krogh, Professor für Strategisches Management und Innovation an der ETH Zürich, rät dazu, Wachstumsziele nicht vorschnell aufzugeben – auch um Marktanteile zu sichern.

  • Zielgruppe: Autokratien

    Um jeden Preis verkaufen und für den Erfolg im autokratisch regierten Absatzmarkt auch die eigene Haltung aufgeben: Deutsche Konzerne und Mittelständler sehen sich nicht nur in China mit dieser Frage konfrontiert. Unser Kolumnist Mathias Haas hat seine eigenen Vorstellungen zum Umgang mit problematischen Märkten.

  • Facebook-Quartalszahlen: Trotz Dauerkrise kein Wachstumsende in Sicht – nach Nutzern, in Dollar und Cent

    Nach der Enttäuschung des Vorquartals, in dem der Mutterkonzern des weltgrößten Social Networks an der Börse schwer unter Druck geraten war, legte der drittwertvollste Internetkonzern der Welt erneut nur eine durchwachsene Bilanz vor. Die wichtigste Botschaft aber bleibt: Trotz der zahlreichen Turbulenzen wächst Facebook weiter.

Anzeige

Digital

Wird Live-Shopping das Einkaufen der Zukunft?

In China ist es längst ein Multi-Milliardenmarkt: Live-Shopping, also Verkaufen per Live-Stream im Internet. Eine Studie untersucht das Potenzial dieses noch jungen Absatzkanals für Fashion- und Beautymarken in Deutschland und Europa. mehr…


 

Newsticker

Hugo Boss investiert zusätzlich 100 Millionen Euro ins Marketing

Der Modekonzern legt den Wachstumsturbo ein und investiert kräftig in die Bereiche Marketing…

Gorillas installiert Global Chief People Officer

Die Gorillas Technologies GmbH verstärkt ihr Führungsteam mit Deena Fox und ernennt die…

Employer Branding bei Thyssenkrupp: ein schmaler Grat

Mit der neuen Kampagne #GENERATIONTK will Thyssenkrupp seine Mitarbeiter motivieren. Eine Herausforderung in…

Anzeige