Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Videoplattform

  • Tiktok-Chef tritt nach wenigen Monaten zurück

    Nachdem Kevin Mayer im Rennen um den Chefposten bei Disney übergangen wurde, wechselte er in den Spitzenjob bei der aufstrebenden Video-App Tiktok. Noch vor wenigen Monaten wirkte das als großer Karriereschritt – dann mischte sich Donald Trump ein.

  • Tiktok kündigt Klage gegen Erlass von US-Präsident Trump an

    Die chinesischen Eigentümer der beliebten Video-App wollen sich gegen die US-Regierung wehren. Damit dürften sie Zeit gewinnen können. Ein Verkauf des US-Geschäfts von TikTok scheint aber weiter wahrscheinlich.

  • TikTok wirbt seinen ersten Deutschlandchef von Springer ab

    Während zwischen China und den USA ein erbitterter Streit um den Verkauf von Teilen der Videoplattform TikTok tobt, hat das Unternehmen seinen ersten Deutschlandchef eingestellt: Tobias Henning kommt von Axel Springer und bringt Erfahrung bei der Entwicklung digitaler Content-Modelle mit.

  • Trump will Videoplattform TikTok in den USA verbieten

    Kommt das Aus für TikTok in den USA? Wegen Sicherheitsbedenken und der Kontrolle durch Chinas Behörden spürt die besonders bei jungen Menschen populäre Videoplattform schon länger politischen Gegenwind in den USA. Nun hat Donald Trump ein schnelles Verbot angekündigt.

  • Angriff auf YouTube-Dominanz: Facebook startet weltweit mit Videoplattform Watch

    YouTube gilt als die klare Nummer eins bei Internet-Video. Facebook will das nicht länger hinnehmen und bringt seine Plattform Watch weltweit heraus. Das Online-Netzwerk will damit auch zum Ort werden, an dem über TV-Sendungen diskutiert wird.

  • Nach Hass-Videos: Noch mehr Werbekunden gehen auf Distanz zu Youtube

    Die Liste der Marken, die nicht mehr auf Youtube werben wollen, wird seit einer Woche immer länger: Kern des Problems ist, dass die Werbeplätze im Umfeld der Youtube-Videos weitgehend automatisiert befüllt werden, und es somit auch vorkommt, dass Spots vor rechtsextremen Videos landen.

  • Wachstumsstarkes Segment: 33 Millionen Deutsche nutzen Video on Demand

    Video on Demand (VoD)-Dienste sind eines der Wachstumsfelder in der deutschen Medienlandschaft. Sie werden die Mediennutzung nachhaltig verändern. In Deutschland nutzen knapp 33 Millionen Menschen im Alter von 14 bis 59 Jahren bereits VoD-Angebot, so eine Befragung der "Initiative. Einfach besser kommuniziert".

  • Deutsche Smartphone-Nutzer schauen mindestens einmal pro Woche Online-Videos

    Voll bei der Sache sind die Deutschen bei der Betrachtung von Video-Content. Laut dem Consumer Barometer von TNS Infratest und Google sind sie im globalen Vergleich Konzentrations-Spitzenreiter beim Schauen von Online-Videos. Drei von vier deutschen Online-Video-Sehern (73 Prozent) sind demnach voll auf die Inhalte konzentriert. Zum Vergleich: Bei den Südkoreanern sind es nur 42 Prozent.   

  • Netflix revolutioniert mit “Better call Saul”-Kampagne die Werbung

    "Better Call Saul", die neue Serie auf Netflix, ist in aller Munde und überzeugt mit einer durchdachten Marketing-Strategie. Die große Kampagne lieferte die Hamburger Agentur Kolle Rebbe für den Streaming-Dienst Netflix.

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

“Zero-Based Re-Habiting”: Wachstum im New Normal

In vielen Ländern hat der Lockdown mehrere Monate lang angehalten, in manchen hat…

GAFA mit Milliarden-Gewinnen in der Corona-Krise

38 Milliarden Dollar – so viel haben die vier Tech-Riesen Google, Amazon, Facebook…

Conti-Chef Degenhart legt Amt vorzeitig nieder

In den vergangenen Wochen kursierten Spekulationen über einen Wechsel an der Spitze von…

Anzeige