Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: TV-Werbung

  • About You Influencer Awards: Ein neues Vermarktungsformat wird erwachsen

    Eine Preisverleihung für Influencer, die Stars des Internets und der sozialen Medien, im klassischen Fernsehen übertragen, das klingt zunächst total "old school". Dennoch ist die Otto-Tochter About You damit erfolgreich und erzeugt ein enormes Medienecho. Die Preisverleihung selbst hatte ihre Schwächen. Ein Gastkommentar.

  • Shazam: Wie die App für Musikerkennung TV-Werbung digital verlängert

    Die App Shazam erkennt Songs und Tonspuren in Clubs, Läden, TV- und Radiospots – für Richard Harless die perfekte Voraussetzung für spannendes Storytelling. Im Interview mit absatzwirtschaft erklärt der Deutschland-Manager, wie Unternehmen ihre Kampagnen über die App verlängern und welche Daten damit gewonnen werden können.

  • Die Studien der Woche: TV Werbung und Werbemarkt im Aufwärtstrend und Hamburg im Olympischen Fieber

    Jede Woche werden neue Studien veröffentlicht, die für Unternehmen und Marketer wichtig sein können. absatzwirtschaft liefert eine Zusammenschau der wichtigsten Forschungsergebnisse der vergangenen Woche

  • ADC: Kampagne “Rechts gegen Rechts” gewinnt 12 Preise – nur nicht den Grand Prix

    Beim ADC Festival am Hamburger Millerntor trifft sich die Kreativbranche Deutschlands. Gesucht wird die beste Werbe-Idee. Die Nägel sind nun verliehen. Das Projekt „LICHTGRENZE – Jubiläumsprojekt zu 25 Jahren Mauerfall 2014“ ist der Grand Prix Preisträger. Doch die Kampagne „EXIT-Deutschland Rechts gegen Rechts – Der unfreiwilligste Spendenlauf“ der Hamburger Agenturen GGH Lowe + Grabarz & Partner ist der Abräumer beim ADC Wettbewerb 2015 mit 12 Preisen.

  • Trotz schwieriger Phase: TV-Sender und Premium Video-Publisher wachsen

    FreeWheel, Anbieter für Video Ad Management und Monetarisierungslösungen für die Fernsehindustrie, stellt in seinem aktuellen Branchenbericht "Video Monetization Report Q4/2014" die Entwicklung der Premium Online-Video-Werbung von TV-Sendern und Premium Video-Publishern für das vierte Quartal 2014 vor.

  • Cokes Werbeerfolg: Vielleicht ist das gar kein Artikel, sondern Manuel Neuer

    Der Titel des Weltfußballers 2014 wäre für Manuel Neuer die Krönung eines seiner erfolgreichsten Karrierejahre gewesen. Doch bei der Ballon-d'Or-Wahl geht es neben der Leistung auf dem Platz auch um die Markenbildung der eigenen Person. Wohl deshalb ging erneut Cristiano Ronaldo mit der Trophäe nach Hause. Und dennoch ist der zweite Platz für Neuer ein Erfolg – vor allem für Werbepartner Coca Cola.

  • Werbespot: Warum Ikea T-Shirts zu Vögeln macht

    Die Kreativagentur Mother London kommt auch 2015 mit gewitzten Werbespots für das Einrichtungshaus Ikea daher und lässt, nachdem 2014 Betten durch den Himmel flogen, nun T-Shirts hoch hinaufsteigen.

  • Dojo zeigt, warum Socken das falsche Weihnachtsgeschenk sind

    Socken gehören zu Weihnachten wie FlipFlops zum Sommer. Die Berliner Kreativagentur Dojo hat das Klischee-Geschenk in diesem Jahr aufgegriffen und für Geschenkideen.de eine TV-Kampagne drumherum gebaut. Darin wir deutlich, warum sie nicht unbedingt zu den beliebtesten Präsenten unterm Baum zählen.

  • Sender konzentrieren ihre Stärken

    Gespart wird auch am Programm. Doch TV-Formate, die das Gesicht eines Senders prägen, bleiben davon unberührt.

    von Sandra Fösken

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Die Mülltrennung ist überflüssig? “Wir räumen mit Mythen auf”

Die Corona-Krise hat einen wenig beachteten Nebeneffekt: In den privaten Haushalten fällt mehr…

Torsten Ahlers verlässt Otto Group

Torsten Ahlers verlässt die Otto Group. Er war zuletzt als Geschäftsführer des Konzernunternehmens…

CEO Mattschull verlässt Takko Fashion

Alexander Mattschull wird Takko Fashion als CEO verlassen. Er war über 15 Jahre…

Anzeige