Künstliche Intelligenz im Marketing: Dämon oder Heilsbringer?