Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Tinder

  • Bezahl-Apps: Tinder verdrängt Netflix von der Spitze

    Wie steht es im Rennen um die meisten App-Downloads? In welchem Store geben Verbraucher das meiste Geld aus? Und welche App-Kategorien waren im ersten Quartal 2019 am beliebtesten? Der kalifornische Mobile-Analytics-Dienst App Annie liefert aktuelle Zahlen zur Mobile Economy.

  • Es läuft für Tinder: Umsatz soll sich dieses Jahr auf 800 Millionen Dollar verdoppeln

    Dating-App-Anbieter Match Group verdient weiter prächtig am Geschäft mit der Zweisamkeit. Vor allem die zur Gruppe zählende mobile Dating-App Tinder wächst explosiv und konnte die Umsätze mehr als verdoppeln. Die Aktie der Match Group legt daraufhin um 17 Prozent an der Wall Street zu.

  • “Mehrheit von Singles will Facebook nicht zum Dating nutzen”: Match Group-Chefin äußert sich zu Zuckerbergs Plänen

    Facebook entdeckt das Flirten! Singles sollen künftig auf dem weltgrößten Social Network einen Partner finden können. Kein Wunder, dass die Ankündigung die Aktie des Marktführers Match Group unter Druck brachte. Nun schlägt die Tinder-Mutter zurück: Mit Quartalszahlen über den Analystenprognosen und einer sich selbstbewusst äußernden Chefin.

  • T-Online wird blau, Anti-Ikea-Spots und das Google ABC

    T-Online verabschiedet sich von der Mutter Deutsche Telekom und geht an Ströer. Google baut radikal um und versucht es als Alphabet. Und Home24 ärgert Ikea mit einer neuen Kampagne für den Möbelkauf online.

  • Polygamie und Sexting in der Werbung: Calvin Klein wirbt im Tinder-Style

    It's all about Sex: Das Modelabel Calvin Klein setzt in seiner neuen Jeans-Werbekampagne auf das Tinder-Prinzip und integriert sexy Textnachrichten in seine Kampagnenfotos. CK Jeans will damit die angebliche Realität junger Erwachsener einfangen – zwischen nächtlichen Chats, offenen Beziehungen, Sex zu dritt und One-Night-Stands.

  • Altersunterschied zwischen Social-Media-Nutzern: Mit 18 bei Instagram, mit 30 auf Facebook

    Welche sozialen Netzwerke sind in welcher Altersklasse besonders beliebt? Bildorientierte soziale Netzwerke wie Pinterest, Instagram und Snapchat werden von den Digital Natives am meisten besucht. Facebook wird das Netzwerk der "älteren Generation" zwischen 25 und 44 Jahren, so zeigt es der Bericht "Digital Future in Focus" von comScore

  • Sessel statt Single: Home24 launcht Tinder für Möbel

    Wenn es mit Singles funktioniert, dann doch auch mit Möbel. Das zumindest hat sich offenbar Constantin Eis, Geschäftsführer des Online-Möbelhändlers Home24, gedacht und das "Tinder-Prinzip" in den E-Commerce übertragen. Per App können Nutzer vorgeschlagene Möbel mithilfe der Swipe-Funktion aussortieren oder auf ihre Wunschliste schieben.

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Cocooning und Projektgeschäft: Occhio wächst während Corona

Der Leuchtenhersteller Occhio legt beim Umsatz seit Jahren kräftig zu. Trends wie Cocooning…

Studien der Woche: New Work, Gen Z, Bundesliga, Mittelstand

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Hamstern gegen die Ohnmacht: psychologisch klar, aber unnötig

Kaum steigen die Corona-Zahlen, gibt es auch wieder erste Bilder von leeren Toilettenpapier-Regalen…

Anzeige