Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Streaming

  • Fast 75 Millionen Abonnenten: Netflix’ hollywoodreife Wachstumsstory geht weiter

    Starkes Finish von Netflix: Im abgelaufenen Weihnachtsquartal konnte Konzernchef Red Hastings erneut die Erwartungen der Wall Street pulverisieren und weiter zweistelliges Wachstum präsentieren. 5,6 Millionen neue Abonnenten konnte der Streaming-Dienst zwischen Oktober und Dezember ergattern

  • Ohne Vorankündigung: Videoplattform “Yahoo Screen” ist Geschichte

    Yahoo hat "Yahoo Screen", den Video-Hub der Firma, aufgegeben. Die vor zwei Jahren integrierte Plattform war das Zuhause von Orginal-Programmen (Saturday Night Live) und lizenzierten Inhalten. Mit der Schließung schrumpft das amerikanischen Internet-Portal weiter

  • Nazi-Symbole in der New Yorker U-Bahn: So wirbt Amazon für eine neue Serie

    Für die neue Serie "The Man in the High Castle" setzt auf den Schock-Effekt und schafft damit genau das, was sie erreichen wollten: Aufmerksamkeit. Warum Streaming-Plattformen derartige Kampagnen dringend brauchen

  • Clooney, Murray und Miley Cyrus: Netflix dreht Weihnachtsfilm

    Zu Weihnachten hat sich Netflix etwas Eigenes überlegt: Statt nur altbekannte Serien und Filmen im Programm zu zeigen, dreht die Streamingplattform ein eigenes Special. Nun wurde ein erster Trailer veröffentlicht

  • Debatte um „Sponsored Post“: Bento startet Native Advertising

    Schon zum Start hatten die beiden bento-Chefs Frauke Lüpke-Narberhaus und Ole Reißmann angekündigt, in der Vermarktung auch auf Native Advertising setzen zu wollen. Nun ist der erste gesponserte Text online: ein von Chromecast bezahlter Beitrag über Streaming-Anbieter. Bei Twitter diskutieren Nutzer, ob die Markierung als Werbung deutlich genug ist

  • YouTube Red: Alphabets Angriff auf Netflix, Amazon & Co

    Auch Google-Mutter Alphabet will im Wachstumsmarkt Streaming eine größere Rolle spielen: YouTube kündigte den Launch eines neuen Premiumdienstes an, der zunächst nur in den USA starten soll – YouTube Red. Für 9,99 Dollar bekommen Kunden einen werbefreien Streaming-Dienst, der nach dem Vorbild von Netflix eigene Serien und Filme anbieten wird

  • Media-Saturn: Erstmals Data-Sharing für mehrere Nutzer über nur einen Vertrag

    Media-Saturn startet mit der Vermarktung eines in Deutschland neuen, datenzentrierten Mobilfunk-Tarifkonzepts, das Kunden Flexibilität bei voller Kostenkontrolle gewährleistet. Media Markt Super Select und Saturn Super Select heißen die Postpaid-Tarife, die auf einem neuen Data-Sharing-Modell beruhen

  • Langsameres Wachstum: Netflix enttäuscht die Wall Street

    Absturz nach Handelsschluss: Der boomende Streamingdienst Netflix legte als erstes großes Internet-Unternehmen seine Bilanz für das abgelaufene Quartal vor – und musste danach Kursverluste hinnehmen. Der Grund: Das Wachstum geht der Wall Street nicht schnell genug, kostet dabei aber zu viel. Bereits 69 Millionen Menschen auf dem Erdball zahlen für Netflix.

  • Jeder zweite will nicht für Musik-Streaming zahlen

    Jeder zweite Verbraucher in Deutschland ist laut einer Umfrage nicht bereit, für Musik-Streaming Geld auszugeben. Dabei unterscheide sich die Einstellung stark in verschiedenen Altersgruppen, wie eine Studie des Beratungsunternehmens PricewaterhouseCoopers ergab

  • Nächster Flop-Verdacht: Apple Music kommt nicht aus der Kritik

    Nach der Apple Watch nun Apple Music: Dem Kultkonzern aus Cupertino scheinen einfach keine überzeugenden Produktlaunches mehr zu gelingen. Nach dem Apple Watch-Flop wird nun auch der neue Streaming-Dienst Apple Music äußerst reserviert aufgenommen – selbst größte Apple-Fanboys wenden sich nach haarsträubenden Software-Fehlern entgeistert ab. Was ist schiefgelaufen?

Anzeige

Kommunikation

“Die Zukunft der Branche” – Serie über junge Marketingentscheider

Das Marketing verändert sich, teilweise rasant und tief greifend. Und der Nachwuchs? Die absatzwirtschaft porträtiert Marketingtalente im Alter bis Mitte 30 und beschreibt, wie die neue Generation tickt, was junge Top-Leute auszeichnet, welche Aufgaben sie übernehmen und wie sie ihre Karriere planen. mehr…



Newsticker

Deutscher Marketing Tag wird wegen Corona verschoben

Der 47. Deutsche Marketing Tag wird nicht wie geplant Ende dieses Jahres in…

Wir dürfen Purpose nicht Werbern, Wortkünstlern und CEOs überlassen

Gerade beim Thema Purpose ist Top-Down-kommuniziertes Storytelling nicht mehr zeitgemäß: Nur wenn Mitarbeiter…

Koalition berät über Milliardenpaket für die Konjunktur

Die Koalitionsspitzen haben ihre Beratungen über das wahrscheinlich größte Konjunkturprogramm in der deutschen…

Anzeige