Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Sprachassistent

  • Alexa & Co.: Wie Smart Speaker 2019 ihre Unschuld verloren

    Sprachassistent

    Die Erkenntnis, dass Mitschnitte von Gesprächen mit Assistenten wie Alexa und Siri auch von Mitarbeitern gehört werden können, löste 2019 viel Kritik aus. Die Dienste-Anbieter stehen vor einem realen Problem.

  • Alexa-Manager Kaiser warnt vor “80er-Jahre-Mailboxmenüs”

    Smart Speaker stehen jetzt schon auf den Weihnachtswunschlisten der Konsumenten ganz oben. Höchste Zeit also für Marketer, sich mit dem Thema Voice-Anwendungen zu befassen. David Kaiser, General Manager Growth and Engagement Alexa Europe bei Amazon, warnt dringend davor, einfach die mobile App zu kopieren.

  • Amazon-Mitarbeiter werten Unterhaltungen mit Alexa aus

    Wenn man sich mit Amazons Sprachassistentin Alexa unterhält, werden Aufnahmen in die Cloud gesendet. Das ist klar. Neu für die meisten Nutzer dürfte allerdings sein, dass die Mitschnitte manchmal auch von Menschen gehört werden könnten - um die Software zu verbessern.

  • Weg von Siri, Alexa und Co.: Sollten Unternehmen einen eigenen Sprachassistenten bauen?

    Alexa oder Siri mit den Daten der eigenen Kunden füttern? Das muss nicht sein, wenn ein Unternehmen einen Chatbot oder Sprachassistenten nutzen will. Eine Alternative zu den US-Giganten bietet das Start-up Omnibot. Mit der Plattform der Oldenburger können Firmen selbst einen Sprachassistenten oder Chatbot entwickeln. Omnibot-Gründer und Geschäftsführer Jascha Stein erklärt im Interview mit der absatzwirtschaft wie sein Unternehmen mit den großen Playern mithalten will.

  • Die Ära der Voice Assistenten beginnt gerade erst – auch im lokalen Handel

    Search Engine Watch zufolge erfolgen in den USA bereits ca. 20 Prozent aller Suchanfragen im Netz auditiv, 2020 sollen es schon 50 Prozent sein. Für Vermarkter gilt jetzt, Website-Inhalte zügig auf den neuen Bedarf hin zu ergänzen. Die Sprachassistenten von Google, Apple und Amazon könnten das Marketing verändern und deshalb ist das Thema eines der Hauptthemen auf der diesjährigen Dmexco.

  • 60 Prozent mehr Umsatz: “Prime Day 2017” ist erfolgreichster Tag in der Geschichte von Amazon

    Der verlängerte „Prime Day“ war für Amazon ein voller Erfolg: Laut Techcrunch war der 30-stündige Schnäppchen-Tag der beste Verkaufstag der Firmengeschichte.

Anzeige

Kommunikation

Breaking News: Käufliche Liebe kann man kaufen!

Gekaufte Interaktionen sind ein Phänomen, das die gesamte Kommunikationsbranche betrifft. Dass diese Tatsache es noch nicht vollständig ins öffentliche Bewusstsein geschafft hat, zeigt, warum wir für mehr Kompetenz und Transparenz sorgen müssen. Lassen Sie sich kein X für ein U vormachen, schreibt Tobias Spörer von Elbkind Reply. mehr…



Newsticker

Opel stellt sich im Vertrieb und Marketing neu auf

Opel/Vauxhall stellt sich auf wichtigen Posten in Vertrieb und Marketing personell neu auf.…

Autos mit Elektromotor überholen Verbrenner 2030

Die Zukunft des Automobils ist elektrisch, daran kommt kein Autobauer mehr vorbei. Doch…

Miniladen für zwei Millionen Euro: das Basar-Business in Istanbul

Im Großen Basar von Istanbul sollte ein 9,2 Quadratmeter kleiner Laden versteigert werden.…

Anzeige