Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Smartphone

  • Mobilfunkanbieter führen Eco-Rating für Smartphones ein

    Bei neuen Smartphones geht es längst nicht mehr nur um leistungsstarke Technik, sondern auch um Nachhaltigkeit. Ein Eco-Rating soll künftig beim Kauf helfen. Doch ausgerechnet der Öko-Pionier unter den Smartphone-Herstellern macht nicht mit.

  • Dank “stay@home”: Markt für Heim-Elektronik legt kräftig zu

    Der Markt für Heim-Elektronik gehört zu den Gewinnern der Corona-Krise. Die Branche konnte nicht nur die Umsatz-Rückgänge der Vorjahre stoppen, sondern den Trend sogar umkehren. Praktisch alle Produktkategorien legten in den vergangenen Monaten zu.

  • Shoppen ohne Warteschlange: Wenn das Handy die Kasse ersetzt

    Vor der Kasse in der Schlange zu stehen, macht keinen Spaß. Das gilt besonders in Corona-Zeiten. Immer mehr Händler testen deshalb Möglichkeiten, wie der Kunde die Ware mit dem eigenen Handy selbst erfassen und ohne langes Warten bezahlen kann.

  • Corona-Umfragen: Alkohol und Kondome gefragter als Klopapier

    Auch abseits der Statistiken zu den Infizierten, Genesenen oder Verstorbenen in der Corona-Pandemie gab es in den letzten Tagen eine Reihe von interessanten Zahlen und Untersuchungen zum Coronavirus und seinen Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft. Wir fassen wichtige Ergebnisse zusammen.

  • Coronavirus könnte Preise für Elektronik steigen lassen

    Bei manchem Smartphone oder TV-Gerät sind wegen des Coronavirus Engpässe möglich. Das könnten Händler zu Preisaufschlägen nutzen, heißt es beim Branchenverband gfu. Der Verband rechnet aber auch mit einer aufgestauten Nachfrage und späteren verstärkten Ersatzkäufen.

  • Für 749 Euro: Google stellt neue “Pixel”-Smartphones vor

    Google

    Google hat am Dienstag die vierte Generation seiner "Pixel"-Smartphones vorgestellt. Der Internetkonzern setzt bei seinem Flaggschiff-Smartphone erstmals auf eine Doppelkamera, nachdem die Vorgängermodelle stets nur mit einer Hauptkamera ausgekommen waren.

  • Was in diesem Jahr von der IFA zu erwarten ist

    Die Technik-Messe IFA wurde lange von Fernsehern beherrscht. Seit gut einem Jahrzehnt nehmen auch Hausgeräte einen festen Platz ein –und inzwischen das vernetzte Zuhause. Die Branche muss in diesem Jahr allerdings Optimismus vor dem Hintergrund sinkender Umsätze zeigen.

  • IFA: Das Smartphone wird zum heimlichen Star

    Auf der IFA in Berlin (6. bis 11. September) macht das Smartphone dem TV-Gerät langsam den Platz als Aushängeschild streitig. Der Mobilfunkstandard 5G ist dieses Jahr auch hier großes Thema. Die Branche erhofft sich gute Impulse für das Weihnachtsgeschäft.

  • Nachhaltiges Smartphone: Fairphone 3 vorgestellt

    In der Smartphone-Branche ist Fairphone ein Zwerg. Allein Apple verkauft jeden Tag mehr iPhones als der niederländische Hersteller in den vergangenen sechs Jahren zusammen. Trotzdem setzt Fairphone ein unübersehbares Zeichen, nun mit einem neuen Modell.

  • Die Liebe zum Bargeld schwindet

    Die Deutschen gelten als bargeldverliebt. Wenn dem so ist, dann stirbt die Liebe allmählich. Fachleute erwarten eine rasante Beschleunigung des Trends zum elektronischen Bezahlen.

Anzeige

Digital

Handyempfang in Deutschland: Highspeed trifft Funkloch

Der Blick aufs Handy und das vergebliche Warten auf ein Empfangssymbol: Auch im fortgeschrittenen Internetzeitalter, in dem die Telekommunikationsbranche mit Highspeed-Internet in den Städten wirbt, ist das auf dem Land keine Seltenheit. mehr…


 

Newsticker

Verkaufserfolg: Vier Tipps für die Black Week 2021

Die Black Week im November 2021 wird zweifelsohne zu den umsatzstärksten Shopping-Events des…

Food Waste: Wie Motatos zum Lebensmittel-Retter werden will

Zwölf Millionen Tonnen Lebensmittel landen bundesweit pro Jahr im Müll, Überproduktionen speziell in…

Amazon Go startet kassenlos in Supermarkt-Größe

Amazon setzt seine Technik zum Einkaufen ohne Kassen erstmals auf der Fläche eines…

Anzeige