Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Skandal

  • Volkswagenskandal: Eine Anzeige alleine reicht nicht

    Aktuell wirbt VW auflagenstark mit einer Anzeige, die vom Design her fast ein wenig an eine Todesanzeige erinnerte, um das Vertrauen der deutschen Kunden. Mit als Aufhänger benutzte man dazu den 25-Jahres-Tag der deutschen Wiedervereinigung. So zeigt man zwar als Marke und Unternehmen Demut, aber man erinnert auch alle Leser nicht nur erneut an den Abgasskandal, man vergisst auch wieder, eine echte Lösung oder Zukunftsperspektive anzubieten

  • Volkswagen: Tacho-Skandal gefährdet Leben und Gesundheit

    Nach Ansicht des Bundesverbands freier Kfz-Händler, BVfK sind die Schummeleien der Autohersteller im Zusammenhang mit dem „Test-Tunig“ der Steuergeräte vergleichsweise eher eine Banalität – gleichwohl es erfreulich ist, dass die Spitze eines Eisberges aus Arroganz und unkontrollierter Macht zum Schaden von Gesundheit und Umwelt in den Mittelpunkt des Interesses von Medien und Politik gerückt ist

  • Warum wir mit dem VW-Bashing aufhören und unsere deutsche Wirtschaft retten sollten

    Die Aktie von VW verliert in der Spitze 40 Prozent, Köpfe im oberen Management rollen, Kunden sind aufgebracht, das Image ist geschädigt. Klar ist: Betrügereien sollten geahndet werden. Doch wie sehr schaden wir der deutschen Wirtschaft? Was bringt der Fall VW den USA? Und warum ist die Aufregung nun so groß, wo es doch wichtigere Probleme gibt?

  • Nachfolge für Winterkorn: Jetzt muss Porsche-Chef Matthias Müller ran

    Nun soll der Porsche-Chef Matthias Müller es also richten. Nach dem Rücktritt von Martin Winterkorn soll nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters Müller den Posten einnehmen. Das Gremium soll so entschieden haben und es am Freitag offiziell verkünden

  • Wenn sich Volkswagen aus der Mainstreamfalle löst, ist ein Comeback in den USA möglich

    Das Marktforschungsunternehmen concept m untersucht die aktuelle Markensituation von Volkswagen in den USA und identifiziert gravierende Positionierungsprobleme. Doch wie schafft es das Unternehmen, sich in den USA wieder zu etablieren?

  • #Dieselgate: VW-Chef Martin Winterkorn tritt zurück

    Heute hatte in Wolfsburg das Präsidium des VW-Aufsichtsrats getagt, um das Vorgehen in der Diesel-Krise zu besprechen. Endresultat: Martin Winterkorn tritt als Vorstandsvorsitzender von VW zurück

  • Im PR-Dunst von Dieselgate: VW und die hohle Phrase vom “Vertrauen”

    Mitten im Dunst des Dieselgate-Skandals präsentierte Volkswagen in New York das neue 2016er Modell des Passat mit Rockstar Lenny Kravitz. Die Produktpräsentation muss für die Beteiligten die Hölle gewesen sein. Auch dort fiel wieder das V-Wort (Vertrauen), mit dem die PR-Strategen von VW den jahrelangen, systematischen und kriminellen Betrug an Kundschaft und Öffentlichkeit offenbar schönreden wollen. Ein PR-Fiasko vom kaum vorstellbaren Ausmaßen nimmt seinen Lauf

12

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

EU-Kommission nimmt sich Werbegeschäft von Google vor

EU-Kommissarin Margrethe Vestager nimmt erneut Google unter die Lupe. Diesmal geht es um…

E-Autos: Wissenschaftler schreiben Brandbrief an die EU

Wenn 2030 Millionen Autos elektrisch fahren, hält dann der Ausbau beim Ökostrom noch…

Kaufmann übernimmt deutsche Snacking-Sparte von Mondelēz

Martin Kaufmann übernimmt zum 1. Juli die Verantwortung für das Snacking-Geschäft von Mondelēz…

Anzeige