Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: Shopping

  • Luxusmarken: unbeschwerter Genuss vs. protestantische Ethik

    In der Goldstadt Pforzheim bekleidet Fernando Fastoso die landesweit erste Stiftungsprofessur für High Class and Luxury Brands. Im Interview spricht der Wissenschaftler über protestantische Ethik, unbeschwerten Genuss und die Zukunft des stationären Luxushandels.

  • Wie sich die Pandemie auf Einkaufsgewohnheiten auswirkt

    Einer aktuellen Studie zufolge haben 42 Prozent der deutschen Erwachsenen während der Pandemie ihre Einkaufsgewohnheiten verändert und verstärkt auf Onlineshopping gesetzt. Wird das auch langfristig so bleiben?

  • Die erweiterte Shopping Realität

    Das Schaufenster der jungen Generationen ist schon lange auf dem Smartphone zu finden. Beschleunigt durch die Pandemie ist der M-Commerce, der die nächste Stufe des E-Commerces über das Mobiltelefon beschreibt, schon längst Realität.

  • Zukunft der Innenstadt: An Ideen mangelt es nicht

    Die Art des Shoppens ist seit langem im Wandel. Die Corona-Pandemie beschleunigt manches – das betrifft auch den Einkaufsbummel. An Ideen für ein neues Lebensgefühl in Innenstädten mangelt es nicht.

  • Future of Commerce: So sieht der Einkauf der Zukunft aus

    Neue Technologien verändern die Art und Weise, wie Konsumenten Einkaufsentscheidungen treffen. Doch um zu verstehen, wie Marken die Chancen der Zukunft des Einkaufens maximieren können, müssen sie über einfache Technologie- und Einkaufstrends hinausgehen. Eine aktuelle Studie liefert Ansätze, worauf es dabei ankommt.

  • “Connected Shopping”: Wie die GenZ nach Corona einkaufen will

    Jüngere Zielgruppen setzen beim Einkaufen verstärkt auf "Connected Shopping". Die Mobile-Erfahrung im Laden könnte für den Handel zum Schlüsselfaktor werden, um Kunden wieder in die Geschäfte zu locken.

  • 5 Beispiele für Kreislaufwirtschaft und nachhaltiges Shoppen

    NochMall

    Das Kaufverhalten der Konsumenten ist im Wandel, der Megatrend Nachhaltigkeit kommt immer mehr in der Gesellschaft an. Modemarken und Filialisten reagieren mit Investitionen und neuen zirkulären Geschäftsmodellen, wie fünf ausgewählte Beispiele zeigen.

  • Nachhaltigkeit – so geht Shopping ohne Schamgefühl

    Kreislaufwirtschaft

    Der Megatrend Nachhaltigkeit wird auch über die Corona-Krise hinaus das Kaufverhalten der Konsumenten beeinflussen. Und wie sich dabei immer klarer zeigt, muss nachhaltiger Konsum nicht notwendig Verzicht bedeuten.

  • Gründerin Spilka: “Jede Frau versteht unser Geschäftsmodell”

    Mädchenflohmarkt

    Einst Nische, heute fast ein Muss für nachhaltig orientierte Konsumenten: Maria Spilka, Gründerin von Mädchenflohmarkt, über Anfänge und Veränderungen im Online-Secondhand-Handel und ein großes Rebranding-Projekt.

  • Paketboom und Retouren: Onlinehandel während Corona

    Onlinehandel

    Während sich in vielen Geschäften die unverkaufte Ware stapelt, kommen Onlinehändler in der Corona-Krise kaum noch mit den Bestellungen hinterher. Ein lukratives Geschäft – auch weil relativ gesehen weniger Pakete wieder zurückkommen.

Anzeige

Vertrieb

Im Onlinehandel dominieren weiter Amazon, Otto und Zalando

Corona hat dem Onlinehandel riesige Wachstumsraten beschert. Der große Anteil des Geschäfts bleibt fest in der Hand weniger großer Anbieter. Experten sehen aber durchaus Nischen für Bewegung. mehr…


 

Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Häagen-Dazs

Manchmal ist die Herkunft eines Markennamens rätselhaft – und gleichzeitig genial. Die Beschreibung…

Coca-Cola, Real Magic und eine neue Ära des Wettbewerbs

Fünf Jahre nach der letzten globalen Kampagne "Taste the feeling" lässt Coca-Cola nun…

Neuer Vertriebs- und Marketingchef bei DS Smith

Mark von der Becke ist neuer Vertriebs- und Marketing-Chef Deutschland & Schweiz beim…

Anzeige