Suche

Anzeige

Anzeige

Themenseite: SEM

  • Digitales Marketing: E-Mail und Suchmaschinen wichtiger als Social Media

    E-Mails und Suchmaschinen gehören zu den wachstumsstärksten Kanälen im digitalen Marketing. Das hat das Beratungsunternehmen Absolit im Rahmen einer aktuellen Studie ermittelt. Sie zeigt: Vor allem mobiles Marketing wird in der Praxis noch nicht sonderlich ernst genommen

  • Digitalmarketing: Mehr als Social Media und Banner-Werbung

    Digital ist das neue Normal, das bedeutet auch: Marketing findet heute immer auch online statt. Mit den Möglichkeiten der Internetwelt steigt aber auch die Verwirrung. In einem Schwerpunkt widmet sich absatzwirtschaft.de daher in dieser Woche dem Thema "Digitalmarketing." Dabei beleuchten wir jeden morgen einen Aspekt des Themas aus Theorie und Praxis, stellen aktuelle Studien vor und befragen Experten

  • Studie: Online-Marketing im deutschen E-Commerce

    Die Agentur Aufgesang hat zum fünften mal eine Studie zum "Online-Marketing bei deutschen Online-Shops" veröffentlicht. absatzwirtschaft liefert einen ersten Einblick und fasst die wichtigsten Erkenntnisse zusammen.

  • Haften Website-Betreiber für veraltete Google-Suchergebnisse?

    Einem Urteil des OLG Celle zufolge muss ein Website-Betreiber, der sich verpflichtet hat, bestimmte Inhalte nicht mehr zu veröffentlichen, auch dafür sorgen, dass diese Inhalte auch nicht mehr indirekt aufgerufen werden können – etwa über den Google Cache. Die Rechtsprechung hierzu ist jedoch nicht einheitlich, eine BGH-Entscheidung steht noch aus.

  • Nerds gesucht: Diese Berufe haben 2015 gute Aussichten

    Digitalen Talenten gehört die Zukunft. Weil reale und virtuelle Welten immer stärker verschmelzen, herrscht auf Unternehmensseite ein Mangel an Fachkräften, die sich der Transformation annehmen. absatzwirtschaft zeigt, welche Berufe 2015 gute Aussichten haben.

Anzeige

Digital

Facebook schafft für virtuelle Welt 10.000 Jobs in Europa

Facebook steht nach den Enthüllungen einer Whistleblowerin und massiven Ausfällen unter Druck. Doch der Konzern will nicht in der Defensive verharren und kündigt eine große Investition in eine virtuelle Welt mit einem Schwerpunkt in Europa an. mehr…


 

Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Starbucks

Es ist schon ein kulturhistorischer Treppenwitz, dass die weltweit bekannteste Cafékette nicht aus…

Chrzanowski rückt an die Spitze der Schwarz-Gruppe

Die Lidl- und Kaufland-Mutter hat den Termin für den bereits im Vorjahr angekündigten…

Moderne Mitarbeiterführung: Mehr Coach, weniger Chief

Die Herausforderungen an Führungskräfte haben sich radikal geändert. Benjamin Minack beschäftigt sich mit…

Anzeige